Anzeige

Anzeige

Produktbewertungen

von Andrea Giese-Seip, Redakteurin

„Unverzichtbar für echte Wannenfreu(n)de: eine Quietscheente. Diese ist aus reinem Naturkautschuk, ohne Weichmacher und in Handarbeit hergestellt.“

„Quietscheente Yoga“, von Lanco

(comments: 29)

Samtweich

Ausgabe 11/2017

Wonne nach der Wanne: Jojobaöl und Sheabutter schützen die Haut vor dem Austrocknen und haben glättende und rückfettende Eigenschaften.

„Bodycreme Granatapfel“, 250 ml, von Bioturm

Wärmt und belebt mit dem frischen Hauch von Eukalyptus. Ohne Paraffine, dafür mit natürlichen waschaktiven Substanzen.

„Badeschaum Windhauch“, 400 ml, von Ayluna

Für Bad und Dusche, Haut und Haar. Soll irritierte Haut beruhigen. Ohne Alkohol, mit Orangenduft, Granatapfelblüte, Tulsi und indischem Mönchspfeffer.

„Dusch- & Badegel“, 210 ml, von Khadi

Vier Mal Badespaß: Schaumbad, Pulverbad und zwei Blubbertüten. Die Rezepturen mit Sesamöl und Meersalz pflegen nicht nur zarte Kinderhaut ...

„Hab Spaß“, Geschenkset von Dreckspatz

Sechs Badeherzen zum Verschenken oder für den Vorrat. Ein Herz reicht für ein Vollbad. In die Wanne geben und Wasser zulaufen lassen, die Herzen lösen sich vollständig auf. Der vegane Badezusatz pflegt mit Kakaobutter und verwöhnt mit dem Duft von Rose, Limette und Lavendel.

„Badeherzen“, 6 Stck., von Ecoworld

von Andrea Giese-Seip, Redakteurin

„Orangenöl kickt jeden Keks. Sparsam dosieren, ein halbes Röhrchen reicht für 500 g Mehl! Durch Kaltpressung aus Orangenschalen gewonnen.

Orangenöl“, 4 x 2 ml, von Lecker‘s

(comments: 6)

Glutenfrei

Ausgabe 11/2017

Für alle: Einfach gegen normales Mehl austauschen und etwas mehr Flüssigkeit verwenden. Der Teig ist vergleichsweise feucht – das soll so.

„Helle Mehlmischung glutenfrei“, 500 g, von Spielberger

Ausrollen, belegen, ab in den Ofen: Dieser Teig ist bereit für kreative Füllungen. Gut für Apfelstrudel genauso wie für Fleischstrudel oder Frühlingsrollen.

„Strudelteig“, 300 g, von Donaustrudel

Perfekt für echte Honigkuchen. Fein natürlich auch als Aperitif oder nach dem Essen als Dessertwein. Ohne Schwefelzusatz.

„Met“, 0,7 l, von Hoyer