Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
News

Reserveantibiotika: Einsatz bei Tieren steigt

Die gute Nachricht: In deutschen Ställen wurden 2013 im Vergleich zum Vorjahr 170 Tonnen weniger Antibiotika eingesetzt. Doch die schlechte Nachricht lautet: Es werden zwar nicht viele, aber immer mehr wichtige Reserveantibiotika verwendet.
01.10.2014

Die gute Nachricht: In deutschen Ställen wurden 2013 im Vergleich zum Vorjahr 170 Tonnen weniger Antibiotika eingesetzt. Doch die schlechte Nachricht lautet: Es werden zwar nicht viele, aber immer mehr wichtige Reserveantibiotika verwendet.

Reserveantibiotika sind in der Humanmedizin sehr wichtig. Sie kommen zum Einsatz, wenn andere Antibiotika nicht mehr wirken. Deshalb müssen gerade diese Medikamente sparsam verwendet werden. Von einem „Boom“ bei der Verwendung in der Tierhaltung spricht aber der Bundestagsabgeordnete der Grünen, Friedrich Ostendorff.

Demnach wurden verschiedene Reserveantibiotika innerhalb von zwei Jahren um 25, in einem Fall um bis zu 60 Prozent häufiger von Tierärzten verordnet. Der Abgeordnete fordert von der Bundesregierung, beim Antibiotika-Verbrauch „in der Massentierhaltung nun endlich die Reißleine zu ziehen“. // sb

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge