Klimabewusster Konsum - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Klimabewusster Konsum

Das Öko-Institut Freiburg hat Studien zu CO2-Fußabdrücken verglichen. Dabei zeichnete sich ab: Ausgeprägte CO2-Fußabdrücke entstehen meist in bestimmten Phasen der "Lebenszyklen" eines Produkts.

Beispiel Fisch: Fisch, der per Flugzeug zum Verbraucher transportiert wird, hat unabhängig von allen übrigen "Lebenszyklusphasen" immer nur im Bereich des Transports einen ausgeprägten CO2-Fußabdruck.

Beispiel Gulasch: Gulasch vom Rind verursacht in der Gesamt-Treibhausgasbilanz etwa drei Mal so viel CO2 wie Schweinegulasch – dabei ist es relativ unerheblich, ob das Gulasch in einem Topf mit oder ohne Deckel zubereitet oder gar in einem Schnellkochtopf wurde (siehe Grafik). Das Öko-Institut wertete für die Studie 180 "Product-Carbon-Footprint"-Studien aus. Der Bericht steht unter: www.schrotundkorn.de/lanuv // rb

CO2 FußabdruckEinfluss der Zubereitungsart auf den Emissionswert von Gulasch.

Erschienen in Ausgabe 06/2011
Rubrik: News

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'