Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
News

Landwirtschaft: Mehr Bio-Bauern für Deutschland!

Wird hier eine Chance verpasst? Seit Jahren steigt in Deutschland die Nachfrage nach Bio. Doch nur wenige Betriebe stellen auf Öko um.
10.02.2015
Wird hier eine Chance verpasst? Seit Jahren steigt in Deutschland die Nachfrage nach Bio. Doch nur wenige Betriebe stellen auf Öko um.

Wird hier eine Chance verpasst? Seit Jahren steigt in Deutschland die Nachfrage nach Bio. Doch nur wenige Betriebe stellen auf Öko um. Viele Produkte, die in Deutschland angebaut werden könnten, müssen deshalb importiert werden. Dabei hätte regionales Bio viele Vorteile – mehr Artenvielfalt auf dem Feld, sauberes Trinkwasser, mehr Arbeitsplätze im ländlichen Raum.

2015 müsse die Trendwende für heimisches Bio eingeleitet werden, fordert deshalb Jan Plagge. Der Präsident des Anbauverbands Bioland verweist dabei auf das Ziel der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung. Derzufolge soll in den nächsten Jahren auf 20 Prozent der Agrarfläche biologisch gewirtschaftet werden. 2014 lag der Bio-Anteil aber nur bei 6,3 Prozent. Damit mehr Bauern umstellen, brauche es bessere politische Rahmenbedingungen. Dazu gehören für Bioland unter anderem die Anhebung der Öko-Prämie, eine Abgabe auf mineralische Stickstoffdünger und synthetische Pestizide, der Ausbau von Forschung und Bildung sowie der Stopp der Agro-Gentechnik.

Auch der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) ist überzeugt: „Die Chancen stehen gut für Öko-Landbau und Bio-Lebensmittel“. Doch müssten jetzt wichtige politische Stellschrauben bewegt werden. Vor allem müsse der Vorschlag der EU-Kommission für eine Totalrevision der EU-Öko-Verordnung vom Tisch (Bericht unter schrotundkorn.de/totalrevision). Denn mit dem Verordnungsentwurf würde Bio zurück in die Nische gedrängt. bg

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge