Editorial - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Erst wählen, dann backen

Stephanie Silber

Verantwortliche Redakteurin Schrot & Korn

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Mai ist so wunderbar. Nicht nur, weil ich Geburtstag habe und uns der ein oder andere Feiertag das Leben versüßt. Sondern auch, weil er endlich wieder da ist: der Spargel. Diese blasse, kulinarische Besonderheit, wegen der die Menschen spätestens ab Anfang des Monats ganz aus dem Häuschen sind. Wir Redakteure sogar schon ab Ende März, denn damals kreierten wir bereits unsere Rezeptstrecke für diese Ausgabe. Was glauben Sie, wie lang das Warten werden kann? Und dann, endlich, holte ich zum ersten Mal die provenzalische Spargel-Quiche von Seite 17 aus dem Ofen. Groß-ar-tig!

In diesem Mai gibt es eine weitere Rarität: Die Europawahl. Sie findet nur alle fünf Jahre statt. Ja, das ist diese Wahl, von der man immer irgendwie denkt, dass sie ja nicht sooo wichtig sei. Die Wahlbeteiligung lag 2014 EU-weit bei nur gut 43 Prozent. Toll war allerdings, dass wieder deutlich mehr Deutsche zur Urne gingen als noch bei den Wahlen zuvor. Ich hoffe sehr, dass sich dieses Mal sogar noch mehr Menschen für Europa begeistern können, denn das ist es wert!

Nicht zuletzt deswegen, weil die EU zumindest theoretisch auch viel für den Schutz der Bienen tun kann – zum Beispiel konsequent die fiesen Neonikotinoide verbieten. Diese Insektizide schädigen Bienen nachweislich (siehe Seite 37), trotzdem sind manche von ihnen immer noch erlaubt. Deswegen gehe ich am 26. Mai zur Urne. Auch wenn ich eigentlich noch Geburtstagskuchen für die Kollegen backen muss.

Ihre

Stephanie Silber

Bestes Bio!

Kennen Sie schon unser neues Label? Schrot&Korn-Leser probieren mehrere Bio-Produkte. Deren Favoriten erkennen Sie am gold-roten Label in Ihrem Bio-Laden. Nähere Infos auf Seite 49