Anzeige

Anzeige

Mai 2018

Schrot & Korn Ausgabe 05/2018

Liebe Leserin, lieber Leser,

Sie wundern sich vielleicht, warum ich heute so mit Ihnen rede. Jetzt, nach so vielen Jahren. Ich habe lange mit mir gerungen, ob es richtig ist, Ihnen unsere Gefühle für Sie zu gestehen. Aber es muss raus! Der Frühling wärmt unsere Herzen und macht sie mutig. Wir denken immerzu an Sie, unsere Leser.

Editorial
3

Miteinander 05|2018

Ausgabe 05/2018

Der bio verlag, hier erscheint Schrot&Korn, ist eines der umweltfreundlichsten Büros Deutschlands. Der Verlag hat den Preis „Büro & Umwelt“ in der Kategorie „Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern“ gewonnen.

Bienen, Sie erinnern sich? Diese kleinen eifrigen buntbraunen Flügeltiere, die den Großteil unserer Pflanzenarten bestäuben? Ohne die unsere Supermärkte halb leer wären und die Wochenmärkte beinahe ganz? Keine Angst, hier kommt jetzt kein aufwühlender Text über das traurige und absolut vermeidbare Sterben der Apis mellifera, wie die Honigbiene in Fachkreisen genannt wird. Hier kommt die Rettung.

0

Hier heilt die Erde

Ausgabe 05/2018

GESUNDHEIT Bereits vor 100 Jahren erkannte Adolf Just die medizinischen und kosmetischen Eigenschaften von Heilerde. Heute entwickelt Urenkelin Ariane Kaestner seine Ideen und das Unternehmen weiter. 

0

Lust auf ... Bio-Garten

Ausgabe 05/2018

Wir brauchen viel­fältige Natur und jeder Meter zählt. Werden Sie aktiv – im eigenen Garten!

0

Sommerhaut gut geschützt

Ausgabe 05/2018

KOSMETIK: Natürlicher UV-Schutz verzichtet auf bedenkliche Inhaltsstoffe. Und neue Rezepturen sorgen für softes Cremen ohne weißen Film. 

Etwas Sinnvolles tun, die Welt aktiv mitgestalten: Das Biosphärenreservat Südost-Rügen und der Nationalpark Jasmund sind Partner des Projektes „Freiwillige in Parks“. Feriengäste können hier „Abenteuer Naturschutz“-Ranger werden.

1

Lesen als Therapie

Ausgabe 05/2018

GESUNDHEIT: Bücher bringen uns zum Lachen und Nachdenken, trösten und entspannen uns. Für jedes Leiden gibt es passende Lektüre. 

1

Kurz notiert 05|2018

Ausgabe 05/2018

UMWELT: Überall schwimmt Mikroplastik

Mikroplastik ist nicht nur in den Meeren ein riesiges Problem, die kleinen Partikel kommen inzwischen überall vor – im Bier, im Boden, im Leitungswasser und auch im Flusswasser. Die Umweltämter der fünf Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ließen Wasserproben aus 25 Flüssen im Einzugsgebiet von Rhein und Donau auf Mikroplastik analysieren.