Anzeige

Anzeige

Was ich liebe, wie ich lebe ...

Was ich liebe, wie ich lebe ...

Mein Balkon ist mit vielen ganzjährigen Gartenpflanzen bestückt: Goldlack, Phlox, Fingerhut, Stockrosen, Akeleien, Ringelblumen, Fette Henne, Walderdbeeren, um nur einige zu nennen. Hinzu kommt die Aussaat meiner Lieblingsblumen Wicken und Cosmea. Durch diese Vielfalt besucht mich täglich eine Amsel und holt sich ihre Rosinen
ab; und der Meisenkasten wird jedes Jahr bewohnt.
Sigrid Kröning, Hamburg

Weil ich eine bekennende Öko-Frau bin und ein wenig dazu anregen will, habe ich einen Blog gestartet mit Tipps, die sich leicht umsetzen lassen. Dass mir meine Testleser gute Kritiken gegeben haben, hat mich angespornt. Die Tipps gehen vom
Einkauf über Haushalt bis zum Internet. Für jede und jeden ist was dabei und der Aufwand ist gering. Der blog findet sich unter www.heute-bin-ich-ein-oeko.blog. Etwa einmal in der Woche kommt ein neuer Beitrag. 
Gretl Kihn, per E-Mail

Schreiben Sie uns!

Was lieben Sie? Wie leben Sie? Erzählen Sie uns Ihre Geschichte oder schicken Sie uns ein Foto unter dem Stichwort „Leben und Lieben“.

Hinweis: Sie müssen Urheber des eingesandten Beitrages sein. Wir behalten uns Auswahl und redaktionelle Bearbeitung vor.

Kontakt

Leserservice

Möchten Sie eine frühere Ausgabe von Schrot&Korn beziehen? Wir senden Ihnen diese für 2,50 € pro Heft (Portokosten inkl.) gerne zu.

Per Post

Schrot&Korn Leserservice
Postfach 10 06 50
63704 Aschaffenburg

Per Telefon

06021/ 44 89-136

Per E-Mail

leserbrief@schrotundkorn.de

Internet

schrotundkorn.de/leserservice

Erschienen in Ausgabe 08/2018
Rubrik: Leben&Umwelt

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Richard

Hallo, ich lebe insgesamt sehr umweltbewusst, ohne Auto, Flugreisen, Smartphone (nur in sehr seltenen Fällen), ernähre mich vegetarisch und, wo immer möglich biologisch und und. Ich fahre sehr viel Rad, unternehme Touren in Radkleidung, da frage ich mich angesichts des neuesten Artikels über Mikroplastik, ob diese grundsätzlich solches enthält. Die Klamotten sind allesamt schon viele Jahre alt, wurden oft gewaschen, macht wahrscheinlich keinen Sinn, diese nun wegzuwerfen, wenn es bessere Kleidung gibt. Bei einem Neukauf wüßte ich jedoch schon gern, welche Radkleidung die Umwelt maximal schützt und dennoch den Schweiß nicht aufsaugt wie ein Baumwollshirt? Wer weiß eine Antwort darauf, wo gibt es umweltfreundliche Radklamotten?

Gruß Richard