Anzeige

Anzeige

Was ich liebe, wie ich lebe ...

Was ich liebe, wie ich lebe ...

 

Diese Rubrik ist wirklich supie, denn wer liebt denn heutzutage noch? Die meisten meckern, kritisieren, beschweren sich … schrecklich. Dass Ihr versucht, einen Gegenpol zu erzeugen, ist wie eine kleine Streicheleinheit für meine Seele. Daher schicke ich Euch einen kleinen positiven Blick aus meinem Leben, den ich liebe:

Das ist der kleine Pflanzenverkaufsstand eines älteren Herrn ganz in meiner Nähe. Ihn bei der Gartenarbeit zu beobachten, dieses meditative Versunkensein im Moment … eine mich faszinierende Rarität. Ich fühle mich dann selbst gleich viel ruhiger. Er bietet selbst gezogene Pflänzchen an;man zahlt mit dem, was man hat, manchmal nur mit ein paar netten Worten. Er freut sich viel mehr über eine Einladung zum Grillen oder zum Kaffee. 
Karen Jacobi, per E-Mail

Schreiben Sie uns!

Was lieben Sie? Wie leben Sie? Erzählen Sie uns Ihre Geschichte oder schicken Sie uns ein Foto unter dem Stichwort „Leben und Lieben“.

Hinweis: Sie müssen Urheber des eingesandten Beitrages sein. Wir behalten uns Auswahl und redaktionelle Bearbeitung vor.

Kontakt

Leserservice

Möchten Sie eine frühere Ausgabe von Schrot&Korn beziehen? Wir senden Ihnen diese für 2,50 € pro Heft (Portokosten inkl.) gerne zu.

Per Post

Schrot&Korn Leserservice
Postfach 10 06 50
63704 Aschaffenburg

Per Telefon

06021/ 44 89-136

Per E-Mail

leserbrief@schrotundkorn.de

Internet

schrotundkorn.de/leserservice

Erschienen in Ausgabe 07/2018
Rubrik: Leben&Umwelt

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Nadine Schomakers

Ein Bild, und eine Geschichte, die das Herz erwärmt. Einfach, weil diese kleinen Momente so viel Großes bedeuten. Schön!