Miteinander 03|2020 - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Miteinander 03|2020

©  A. Hardy; Nina Schoeneck
2. Platz 2019 in der Kategorie Balkon: „Fleißige Bienchen“ Berlin-Kreuzberg © A. Hardy; Nina Schoeneck

 

Wettbewerb von „Deutschland summt!“

Insektenfreundliche Gärten gesucht 

Unter dem Motto „Wir tun was für Bienen!“ geht der bundesweite Pflanzwettbewerb ins fünfte Jahr. Die „Stiftung für Mensch und Umwelt“ ruft bundesweit dazu auf, kleine und große Flächen lebenswert umzugestalten – für Menschen, (Wild-)Bienen und viele andere Insekten und Tiere. Schon der letztjährige Pflanzwettbewerb war ein großer Erfolg: mehr als 250 Gruppen, eine von 3 300 Aktiven bepflanzte Fläche von 50 Hektar (das entspricht fast 70 Fußballfeldern) – und 18 Gewinner in sieben Kategorien. Dieses Ergebnis soll in diesem Jahr noch einmal getoppt werden. Jede(r) kann etwas beitragen – gemeinsam geht´s aber am besten: Im Privat- oder Schrebergarten, auf dem Vereinsplatz, im Schul-, Kita- oder Firmengarten: Ökologisch wertlose Flächen gibt es überall. Ein Ziel der Aktion: Nicht jeder soll allein für sich was tun, die Gärten sollen von Gruppen gestaltet werden. Je bunter die Gruppe, desto besser. Es soll der insektenfreundlichste Wettbewerb aller Zeiten werden; Hauptgewinner: bedrohte Wildbienen! Aber wer mitmacht, kann auch gewinnen. Über die Internetseite können sich nicht nur interessierte Mitstreiter und Anbieter von Flächen finden, man kann auch Fotos und Berichte über die Aktionen einreichen. Eine Jury entscheidet dann über die Sieger. Gute Chancen hat, wer heimische Arten pflanzt, Trockenmauern oder Totholzhaufen anlegt, aber auch gute Öffentlichkeitsarbeit über sein Projekt macht.

www.wir-tun-was-fuer-bienen.de


Material für alle Schulformen 

Kostenlose Infos zum Thema Papier

Papier ist für uns ein alltägliches Produkt: beim Lesen, beim Schreiben, sogar – auf langen Rollen – auf dem Klo … Über die ökologischen und sozialen Folgen der globalen Papierproduktion wissen wir aber meist nicht viel. Das wollen der Verein Papier & Ökologie und die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung NRW ändern. Sie haben für Schüler jeden Alters kostenlose digitale Unterrichtsmaterialien zum Alltagsprodukt Papier erstellt. Am Beispiel Papier könne man sehr praxisnah ökologisches Konsumverhalten üben und die Schüler von der Grundschule bis zur Oberstufe zum eigenen nachhaltigen Umgang mit der Ressource motivieren, sagen die Macher und weisen darauf hin, dass mehr als 80 Prozent des für Papier benötigten Holzes importiert würden.

www.foep.info


MiteinanderDie stolzen Betreiber des Schulkiosks der Oberschule Flotwedel in Eicklingen. © A. Hardy; Nina Schoeneck

Initiative für mehr Nachhaltigkeit

Schüler eröffnen Öko-Kiosk

Mehr Nachhaltigkeit an der Schule. Das war das Ziel einer Initiative an der Oberschule Flotwedel im niedersächsischen Eicklingen. Der 9. Jahr-gang der Schule hat eine 15-köpfige Schülerfirma gegründet, die nun einen nachhaltigen Schulkiosk betreibt. Verkauft werden Schreibmaterialien, die mit dem blauen Engel zertifiziert sind (zum Beispiel Geodreiecke aus Bio-Plastik), und Snacks, die so gesund und nachhaltig verpackt sind wie möglich. Außerdem sollen bald einfache Suppen selbst gekocht – und im Glas serviert – werden. Zunächst gab es im Kiosk nur wenige verschiedene Produkte zu kaufen. Jetzt wird das Angebot langsam größer. Es gibt Buntstifte, die die klassischen Textmarker ersetzen, und Ersatzpatronen für Füller statt Kugelschreiber. Büro- bzw. Schulmaterialien kauft die Schule beim ökologischen Memo-Versand. Täglich werden am Schüler-Kiosk Äpfel, Bio-Bananen, Mandarinen und Bio-Tee angeboten; dazu Söbbeke-Quark und -Joghurt mit Bio-Müsli und selbst gebackene Schokobrötchen. Dafür raspeln die Schüler fair gehandelte Schokolade, nutzen Dinkelmehl und den Honig aus der Schulimkerei, der auch verkauft wird. Die Schüler schrieben uns, dass sie durch Schrot&Korn immer wieder gute Anregungen erhalten, die auch den Unterricht bereichern. Wir unterstützen das tolle Projekt gern und liefern dem Schülerkiosk ein halbes Jahr lang jeden Monat 25 Schrot&Korn-Hefte zum Verteilen.

www.obs-flotwedel.de

Erschienen in Ausgabe 03/2020
Rubrik: Leben&Umwelt

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'