Aus der Branche 01 |2019 - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Aus der Branche 01 |2019

©  Harald Hufgard/bioverlag; PR-Material
Der Moderator Markus Giegerich überreichte die Urkunden. © Harald Hufgard/bioverlag; PR-Material

Leserbefragung

Bestes Bio ausgezeichnet

Knapp 10 000 von Ihnen hatten sich im Mai letzten Jahres für unsere Leserbefragung „Bestes Bio“ beworben. Am Ende  konnten 620 tatsächlich dabei sein, um Säfte, Aufstriche, Schokolade etc. einem kritischen Urteil zu unterziehen. „Wie schmeckt es, wie ist es verpackt, wie hat es gewirkt“, waren einige der Fragen. „Wir waren zwar davon überzeugt, dass die in Frankreich bereits erfolgreiche Auszeichnung „Meilleurs Produits Bio“ (dt. „Beste Bio-Produkte“) auch für Käufer in deutschen Bio-Läden eine wertvolle Orientierungshilfe sein kann. Unsere Erwartungen wurden dann aber noch übertroffen: Die Konsumenten waren sehr interessiert daran, durch die Teilnahme an der Kundenbefragung den Herstellern direktes Feedback zu ihren Produkten zu geben und Neues auszuprobieren“, sagt Franziska Karthaus vom bio verlag. Die ausgezeichneten Produkte finden Sie unter www.bestes-bio.schrotundkorn.de. Dort stellen wir Ihnen alle Produkte ausführlich vor. Und das Beste für Sie: Schon ab Ende Februar geht es in eine neue Runde und Sie können sich für unsere Leserumfrage bewerben. 


Mehrflächen für Öko-Anbau 

Förderung für neue Bio-Bauern

Mit dem Förderpreis „Gemeinsam Boden gut machen“ konnten deutschlandweit bislang fast 10 000 Hektar Ackerfläche auf Bio umgestellt werden. Das ist in etwa die Größe der Insel Sylt. „Gemeinsam Boden gut machen“ ist eine Aktion des Umweltverbands NABU mit der Alnatura Bio-Bauern-Initiative. Sie unterstützt Landwirtinnen und Landwirte, die auf Öko-Landbau umstellen wollen. Die ausgewählten Betriebe erhalten eine Anschubfinanzierung von bis zu 60 000 Euro. Bundesumweltministerin Svenja Schulze ist neue Schirmherrin des Förderpreises. 2018 konnte insgesamt eine Summe von rund 310 000 Euro ausgeschüttet werden. Seit Beginn des Projekts wurden 53 Landwirte aus elf Bundesländern auf ihrem Weg zum Bio-Betrieb unterstützt. Die nächste Bewerbungsrunde startet im Februar 2019 und läuft bis Ende Juli.
www.nabu.de


Aktiv für Bienen

Wildbienen-Hoteliers gesucht

Nach seiner erfolgreichen Aktion 2018 vergibt der Müsli-Hersteller Barnhouse erneut 50 kostenlose Nistkästen an engagierte Bienenfreunde. Bewerben können sich diesmal ausschließlich Gruppen wie Kitas, Behindertenwerkstätten, Altersheime, Jugendgruppen, Vereine, soziale Einrichtungen, die über einen Garten o.ä. verfügen. „Damit wollen wir dieses Naturerlebnis noch mehr Menschen zugänglich machen und die Botschaft hinter der Aktion stärker verbreiten,“ sagt Geschäftsführerin Sina Nagl. Jeder Nistkasten ist mit 40 Kokons bestückt, aus denen im Frühjahr Mauerbienen schlüpfen. Bewerbungen für die Nistkästen sind bis 20. Februar 2019 möglich auf www.barnhouse.de. 


Schülerwettbewerb

Echt ku(h)l: Ackern für die Vielfalt

Warum ist der Regenwurm der beste Freund des Bauern? Was bedeutet Fruchtfolge und warum tut sie dem Boden gut? Warum sind manche Arten gefährdet oder sterben sogar aus? Was biologische Vielfalt bedeutet und warum viele verschiedene Kulturpflanzen so wichtig für unsere Landwirtschaft und unsere Ernährung sind – darum geht’s in diesem Jahr beim Schülerwettbewerb Echt kuh-l! Der Wettbewerb ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Er richtet sich an Kinder und Jugendliche, die die 3. bis 10. Klasse einer allgemeinbildenden Schule besuchen. Sie sollen durch die Teamarbeit in und mit der Natur die Vielfalt auf den Feldern kennenlernen und für deren Erhalt sensibilisiert werden. Als Wettbewerbsbeiträge können zum Beispiel eingereicht werden: Interviews, Reportagen, Fotobeiträge, ein Quiz oder Spiel, Rezeptbücher, Comics, Musikvideos oder auch ein Songtext. Berücksichtigt werden Beiträge von Klassen, von Schüler- und außerschulischen Gruppen sowie von einzelnen Kindern und Jugendlichen. Einsendeschluss ist der 28. März 2019.  Mehr Infos und Anmeldung unter www.echtkuh-l.de

 


Preisträger

*** Primavera darf sich zum zweiten Mal „Marke des Jahrhunderts“ nennen. Die Auszeichnung wird jährlich verliehen und ist Traditionsunternehmen mit Alleinstellungsmerkmal, hohem Bekanntheitsgrad und großem unternehmerischen Engagement vorbehalten. *** Lebensbaum Der Rat für Formgebung zeichnet eine Teeserie des norddeutschen Bio-Pioniers mit dem German Design Award 2019 aus. Das Erscheinungsbild der Serie überzeugte die 45-köpfige, international besetzte Jury in der Kategorie Verpackung/Packaging. *** Die GLS-Bank ist in einer Umfrage unter 17 335 Bankkunden zur Bank des Jahres 2018 gewählt worden. Das Gesamturteil Kundenzufriedenheit „sehr gut“ erhält die Bank bereits zum 9. Mal in Folge.

 


 

Erschienen in Ausgabe 01/2019
Rubrik: Leben&Umwelt

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'