Mode-Genossen gesucht - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Mode-Genossen gesucht

Durch die Insolvenz des Arcandor-Konzerns – ehemals Karstadt-Quelle – steht Hess Natur als Teil von Arcandor zum Verkauf. Nun können Kunden bei dem öko-fairen Textilversand einsteigen.

Demo Hess NaturGemeinsam stark: Versammlung bei Hess Natur

Rund 10000 Menschen haben im Internet ihren Boykott angekündigt, falls der US-Finanzinvestor und Rüstungskonzern Carlyle wie angekündigt den Öko-Textilhändler kaufen sollte.

Inzwischen wurde die hnGeno eG iG gegründet – eine Genossenschaft zur Weiterführung von Hess Natur. Jetzt sucht die hnGeno Menschen, die Absichtserklärungen für den Kauf von Genossenschaftsanteilen (à 250 Euro) über ein Treuhandkonto unterzeichnen. Jede Zusage hilft, bei den anstehenden Verhandlungen stärker aufzutreten. Die Rechtsform der Genossenschaft (eG) bietet laut hnGeno unter anderem den Vorteil, dass Kunden in Form einer Rückvergütung (nachträglicher Rabatt) steuerfrei am Gewinn der Firma beteiligt werden können. Denn Genossenschaften seien quasi wirtschaftliche Selbsthilfe-Einrichtungen. Sie dürfen zwar Gewinne machen, sind aber per Gesetz nicht primär auf Gewinn sondern auf Nutzen ausgerichtet.

Anders als in Aktiengesellschaften gelte in Kooperativen weltweit das Demokratieprinzip: Jedes Mitglied hat eine Stimme – unabhängig von der Menge der erworbenen Anteile. Als Kooperative wäre Hess Natur laut Betriebsrat Walter Strasheim-Weitz praktisch nicht mehr übernehmbar. Dieser ist überzeugt: "Die Genossenschaft ist die beste Alternative für Hess Natur." // rb
Mehr Infos: www.hnGeno.de

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'