Begegnen - Lesen. Hören. Sehen. - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Begegnen - Lesen. Hören. Sehen.

Schrot&Korn Titel 10/2010

Begegnen - Lesen. Hören. Sehen.

Gegen die Essdiktatur

Busse, TanjaBusse, Tanja: Die Ernährungsdiktatur: Warum wir nicht länger essen dürfen, was uns die Industrie auftischt.
Karl Blessing Verlag, 2010, 336 Seiten, 16,95 Euro

Billige Zutaten, teuer und einfallsreich vermarktet. So werden unsere Lebensmittel gemacht, sagt Tanja Busse. Sie zeigt in ihrem Buch auf, wie die Industrie unser Essen standardisiert hat. Die immer gleichen Grundbestandteile werden mit Geschmacksverstärkern, zwei­felhaften Aromen und Zucker aufgepeppt. Schwammige Gesetze öffnen Tür und Tor für die gezielte Irreführung der Kunden. Busse spricht sich aus für eine Rückkehr zu überschaubaren Formen der Nahrungsmittelherstellung. Das Buch rührt auf, zeigt aber auch Wege auf, wie es besser geht.

CO2-freundlich essen

Goldner, BettinaGoldner, Bettina:
Umweltfreundlich vegetarisch:

Genießerrezepte mit CO2-Berechnungen.
Hädecke Verlag, 2009, 152 Seiten, 16,90 Euro

Wer viel Fleisch isst, mutet der Erde viel CO2 zu. Das ist mittlerweile bekannt. Klimaschonende Rezepte mit berechneten CO2-Äquivalenten und Zutaten für weniger Treibhausgase bietet dieses Buch. Die Rezepte wurden bewusst nach den Kriterien der Umwelt- und Klimafreundlichkeit ausgewählt. Die Mahlzeiten schmecken trotzdem hervorragend; und sie tun gut, weil sie cholesterinarm, vitaminreich und einfach gesund sind. Bisher galt bereits die Verwendung saisonaler Produkte aus der Region, möglichst aus ökologischem Anbau, als klimafreundlich. Wichtig ist aber auch die Menge der Treibhausgase, die beim Erzeugen von Lebensmitteln entsteht.

Wirklich leckere Äpfel

Kaschel, NorbertKaschel, Norbert:
Äpfel aus dem Biogarten – Obstbaumpflege mit der Natur.

Organischer Landbau
Verlag Kurt Walter Lau, 2010, 42 Seiten, 9,80 Euro

Ein konventioneller Supermarkt-Apfel muss schlagfest, hartschalig, froststabil, immerfrisch und resistent gegen Krankheiten sein. Deshalb werden noch immer chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel eingesetzt. Dagegen steht die Forderung des gesundheitlich ausgerichteten Genießers: Ein Apfel muss schmecken und unbedingt frei von Giften sein! Gartenbaumeister Norbert Kaschel vermittelt aus seinen jahrzehntelangen Erfahrungen für jedermann leicht umsetzbar, wie das mit natürlichen, selbst gemachten Pflegemitteln und einer gezielten Förderung der heimischen Tierwelt geht. Das Ziel sind wirklich leckere Äpfel ohne Gift.

Gut und günstig essen

Wilkesmann, Ute-MarionWilkesmann, Ute-Marion:
Hartz IV in aller Munde:
31 Tage Vollwertkost bei knapper Kasse.
Verlag Books on Demand, 2009, 176 Seiten, 12,45 Euro

Kann man sich 31 Tage lang von dem im Hartz IV vorgesehenen Anteil von 132 Euro wirklich vollwertig-biologisch ernähren? Die Autorin hat es ausprobiert und beantwortet die Frage mit einem eindeutigen „Ja“. Einen Wintermonat lang hat sie selbst mit diesem Budget ihr gesamtes Essen bestritten. Das vollständige Tagebuch enthält ausschließlich vollwertig-tiereiweißfreie Rezepte nach der Definition von Dr. Max Otto Bruker, also keine Tierprodukte außer Sahne und Butter. Etwa 200 Rezepte für Essen und Trinken hat Ute-Marion Wilkesmann zusammengestellt. Einkaufslisten und viele Spartipps ergänzen diesen Erfahrungsbericht.

Filme, CDs, DVDs, TV …

Film

„Ein neues Wir“ heißt der Dokumentarfilm des Österreichers Stefan Wolf. Er war ein Jahr lang in Öko-Gemeinschaften in ganz Europa unterwegs.

Die DVD ist zu bestellen für 27,90 Euro bei www.neueswir.info.

TV

In der Reihe „Schöner Mist! Ein Jahr auf dem Schwalbenhof“ zeigt der Südwestrundfunk (SWR) jeden Monat, was auf einem Bio-Hof zu tun ist.

Die nächste Folge läuft am 29. 10., 18:15 Uhr beim SWR.

CD

Geführte Meditationen zu den Themen des Herbstes sind auf der CD „Herbst – Kraft und Klarheit“ zu hören.

Katrin Blumenbergs CD hat eine Spielzeit von mehr als 75 Minuten und kostet 18 Euro.

Erschienen in Ausgabe 10/2010
Rubrik: Leben&Umwelt

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'