spezial: Energetisiertes Wasser - Hintergrund - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

spezial: Energetisiertes Wasser - Hintergrund

Vier Theorien zur Wasser-Energetisierung

Es gibt verschiedene Theorien darüber, wie man Wasser beleben kann. Sie lassen sich in vier Gruppen einteilen.

Vorbild Natur

Diese Theorie besagt: Um Wasser Informationen zu übertragen und langfristig dort abzuspeichern, braucht es mehr als ein paar Sekunden Zeit. Anbieter von Heilwässern argumentieren, dass gutes Trinkwasser einen möglichst langen Weg durch den Untergrund nehmen müsse - dabei bis zu mehreren Jahren unterwegs ist -, um sich Schadstoffen entledigen zu können. Außerdem könne es sich nur so mit belebenden Stoffen anreichern.

Direkter Kontakt

Trägermaterial, das positive Informationen ausstrahlt, könne direkt ins Trinkgefäß gegeben werden, sagen andere. Beispiele sind Rosenquarz oder Bergkristall, die der Anwender in eine Wasserkaraffe legt. Die Mineralien sollen durch Schwingungen, die hohe Ordnung ihrer Kristallstruktur auf das Wasser übertragen. Entsprechend dieser Theorie soll sich die Wirkung des Kristalls auch innerhalb von Stunden entfalten können.

Wirbelnde Wasser

Durch Verwirbeln soll Wasser in die Lage versetzt werden, Energie in sich aufzusaugen. Die Bewegung ändert die bisherige Struktur des Wassers und löscht negative Informationen. Gleichzeitig „öffnet“ es sich für positive Prägungen. Beim Verwirbeln spielen oft bestimmte Rhythmen eine wichtige Rolle. Der Physikers Wilfried Hacheney hat sich mit diesem Teilaspekt von energetisiertem Wasser intensiv auseinander gesetzt.

Info im Fluss

Eine weitere Theorie besagt: Wasser kann Informationen aufnehmen, auch durch Rohre hindurch und während es schnell fließt. Magnetische Felder, Klänge oder kosmische Strahlen werden auf ein Trägermaterial aufgespielt. Dieses soll die so erhaltenen positiven Informationen an das Wasser weiter geben. Weiterer praktischer Nebeneffekt: Kalkablagerungen verringern sich. Beispiele sind die Produkte von Grander, Plocher oder Humisal.

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Hubert Kopp
Gute Information, gut aufbereitet, gut zu lesen - Wasser ist das beste, was wir trinken können.



Wässrige Grüsse
Hubert Kopp
Da habe ich doch die Bewertung falsch gesetzt - Sorry
Werner Pfleiderer
Dieser Beitrag ist nicht mehr ganz aktuell. Gibt es doch mittlerweile die levitante Wasserbelebung, bei der nur die Energie übertragen wird, ohne Fremdinformationen zu übetragen und damit das heimatliche Wasser verfremden!

Hersteller: PRONOX, AQUAGON, protendo
Hubert Möhrle
Gerne hätte ich unter der Rubrik "Hintergrund" mehr über die einzelnen Produkte erfahren. Vielleicht ist dies in einer der nächsten Ausgaben von Schrot & Korn möglich
Heleana Ludwig
Informativer Überblick über die verschiedenen Theorien der Wasser-Energetisierung. Ich hätte gerne noch mehr über die Wirkung der verschieden Theorien in der Praxis erfahren.