Anzeige

Anzeige

Leben&Umwelt

0

Aus der Branche 03 |2018

Ausgabe 03/2018

Für ihr Engagement und den Mut neue Wege zu gehen, wurden im Januar auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin drei außergewöhnliche ökologische Betriebskonzepte ausgezeichnet. 

Zum Jahresende flatterte ein Brief vom Hausverwalter in den Briefkasten: Eine Partei hätte sich über die immer vollen Mülltonnen beschwert und wünsche sich eine weitere Tonne für den Verpackungsmüll beziehungsweise dass die Tonne statt einmal in der Woche zweimal geleert würde.

0

Miteinander 03|2018

Ausgabe 03/2018

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutz­initiative (NKI) fördert das Bundesumweltministerium die „KlimaTeller-App“. Das Projekt soll dazu beitragen, in ­der Außer-Haus-Gastronomie klimafreundliche Gerichte unkompliziert zu entwickeln und anbieten zu können. 

Für einen Hamburger wie mich ist die Elbe ein ganz besonderer Fluss. Kaum hatte ich laufen gelernt, stapfte ich am Elbstrand entlang. Später ging ich dort mit der ersten großen Liebe spazieren oder lag nächtelang mit Freunden am Ufer und quatschte dummes Zeug. 

LESERWAHL Sie haben entschieden: Fast 45 000 Bewertungen flatterten uns ins Haus. Und ganz nebenbei erfahren die Läden, was Sie sich beim Einkauf wünschen.

GESELLSCHAFT Zusammen tun, was einer allein nicht vermag – das ist die Idee der Genossenschaft. In diesem Jahr feiert sie 200. Geburtstag. Und ist noch immer aktuell. 

0

Im Einsatz für Bienen

Ausgabe 03/2018

UMWELT Wissenschaftler erforschen die Lebensgewohnheiten der Insekten und tüfteln an neuen Wohnungen für Bienen. 

Europa will billige Lebensmittel. Doch das hat verheerende Auswirkungen, zum Beispiel in Brasilien. Professor Antonio Andrioli ist damit täglich konfrontiert.

3

Willkommen in Sikkim

Ausgabe 03/2018

UNTERWEGS 100 Prozent Bio-Landbau ist möglich. Das zeigt ein indischer Bundesstaat – und hat damit das Herz unseres Autors Bernward Geier erobert.  

0

Regional reicht nicht

Ausgabe 03/2018

LANDWIRTSCHAFT Aus der Region – gut für die Region? Die Antwort ist nicht immer ja.