Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Kosmetik

Deo für dufte Kerle

Männer-Deo muss zuverlässig sein, mit einem Hauch von Abenteuer im Duft.

13.05.2020 vonLeo Frühschütz

Männer-Deo muss zuverlässig sein, mit einem Hauch von Abenteuer im Duft.

Schwitzen ist gesund. Wenn nur das Danach nicht wäre: Bakterien und Enzyme zersetzen den Schweiß, schon muffelt Mann aufdringlich. Davor soll ein Deo schützen, am besten den ganzen Tag lang.

Natürliche Antitraspirantien

Sprays und Roll-ons aus der Naturkosmetik schaffen das mit einem Mix an Wirkstoffen. Ätherische Öle von Salbei, Rosmarin oder Bartflechte hemmen das Bakterienwachstum, ebenso Silber und Süßholzwurzelextrakt. Auch Alkohol als Basis vieler Deosprays desinfiziert. Triethylcitrat hingegen, das man aus Alkohol und Zitronensäure gewinnt, wirkt gegen die zersetzenden Enzyme. Bricht dennoch mal ein Geruch durch, fängt ihn ein Geruchsabsorber auf Basis von Rizinusöl ab.

Deo-Cremes entfalten ihre antibakterielle Wirkung anders. Sie setzen auf das alte Hausmittel Soda. Es schafft beim Schwitzen unter der Achsel ein basisches Milieu, in dem geruchsbildende Bakterien gar nicht erst groß werden. Grundlage der Cremes bilden pflanzliche Öle und Wachse, verdickt mit Stärke oder Pfeilwurzelmehl.

Minze, Zeder und Patchouli gegen Schweißgeruch

Nicht muffeln ist prima, gut riechen ist aber weitaus besser. Das übernehmen in Naturkosmetik-Deos aus Pflanzen gewonnene ätherische Öle: Zitronengras und Minze bringen Frische in den Duft, Salbei und Zedernholzöl sorgen für herbe Noten, Ylang-Ylang und Patchouli für einen Hauch von Dschungel.

Aloe vera, Zaubernuss, Hopfen und Johanniskraut stecken im Deodorant, um die Haut zu beruhigen. Mandel, Kokosnuss, Olive oder Hanf liefern als Basis von Roll-ons und Cremes eine Portion pflegender Öle. Pflanzliches Glyzerin und Aloe vera geben der Haut Feuchtigkeit zurück und finden sich deshalb oft in Deosprays, um die austrocknende Wirkung des Alkohols aufzuheben. Sprühen oder Rollen? Das ist Jacke wie Hose. Treibgas im Spray gibt es mit Naturkosmetik nicht; Pumpzerstäuber reichen völlig aus, um das Deo fein unter der Achsel zu verteilen.

Natürliche Roll-ons kommen ohne synthetische Emulgatoren wie PEGs aus, die die Haut durchlässiger machen können für Fremdstoffe. Öko-Plus bei festen Deo-Sticks: Sie stecken in umweltverträglicher Pappe. Auch wenn es mal eilt: Deo immer erst trocknen lassen, sonst landet es im T-Shirt.

Alu? Nein danke!

Die chlorierten Aluminiumsalze in konventionellen Antitranspirantien reizen nicht nur die Haut. Es können auch giftige Aluminium-Ionen in den Körper dringen. Das Risiko steigt, wenn die Haut gerade frisch rasiert wurde.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung rät, auf Alu-Deos zu verzichten, weil wir schon durch die Nahrung reichlich Aluminium aufnehmen. Für Naturkosmetik sind chlorierte Alu-Salze verboten; erlaubt ist das natürliche Aluminiumsalz Alaun. Es ist hautverträglicher, aber auch Alaun setzt Aluminium-Ionen frei.

Produktempfehlungen

1. Edelmetall & Kristall: Der Kaerel Deodorant Roll-on bremst die Schweißbildung mit Kalium-Alaun und Silber. 2. Rund um die Uhr: Weleda 24h Deo Roll-on garantiert 24 Stunden herbe Frische mit Lorbeer und Vetiver. 3. Dufte Berge: Für sein Men Active Deo holt Speick den Duft direkt von der Alm. Denn dort wächst die Speik-Pflanze. 4. Nordisch herb: Das Holz der Atlantik-Zeder ist eine der Duftquellen im Deo-Stick Nordic Timber von Ben & Anna. 5. Sanfte Frische: Der Men Sensitiv Deo Roll-on von Lavera duftet leicht nach Zitronengras. 6. Test bestanden: Farfalla hat die 24-Stunden-Wirkung seines schützenden Deo Roll-on mit rosa Pfeffer klinisch getestet. 7. Rauschfrei: Kein Bier, kein Joint, sondern ein Deo: Das GRN Deo Spray Hemp & Hop mit Gerstengrassaft. 8. Voll Bart: Der Wild Life Deo Roll-on von i+m bekämpft Muffelbakterien mit Zink, Natron und Bartflechte. 9. Verführerisch frisch: Zitrone und Patchouli bestimmen den Duft in der Deocreme Forever fresh von We love the planet. 10. Süßer Däne: Mit Süßholzwurzel und Magnolienrinde rückt der Men Deo Roll-on der dänischen Marke Urtekram den Bakterien zu Leibe.

Ein Artikel aus dem Naturkosmetik-Magazin

cosmia

Magazin finden

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge