Allgemein

Probieren Sie es dieses Ostern pflanzlich

11.04.2022

Anzeigentext

In Deutschland werden jährlich bis zu 900.000 Lämmer getötet, besonders zu Ostern wird außerdem zusätzlich Lammfleisch aus dem Ausland importiert. So sehr steigt zu diesem Festtag die Nachfrage nach dem Fleisch von Schafen im Säuglingsalter. Lämmer werden bereits mit 8 Wochen von ihrer Mutter getrennt und zur Schlachtbank geführt. Sie trinken zu dieser Zeit noch Muttermilch. Die verängstigten Lämmer werden im Schlachthaus in Metallgitter gepfercht. Man betäubt sie meist, indem man Strom durch ihren Körper jagt und schlitzt ihnen anschließend die Kehle auf. Die Angst, die diese zu Ostern gefeierten Tierbabys durchleiden müssen, kann sich jeder halbwegs empathievolle Mensch gut vorstellen.

von Julia
Ort Stuttgart
Website https://www.tierrechte-bw.de/index.php/news-leser/ostern-das-fest-der-getoeteten-tierkinder-menschen-fuer-tierrechte-baden-wuerttemberg-wuenscht-sich-ein-wirklich-friedliches-ost.html

Kontakt