Das hilft: Hausmittel gegen Erkältung - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Das hilft: Hausmittel gegen Erkältung

Ingwertee gegen Erkältung
Beliebtes Hausmittel bei Erkältungen: Ingwertee mit Zitrone © Dominik Martin

Der Winter lässt zwar noch auf sich warten, die Erkältungssaison ist aber trotzdem schon in vollem Gange. Deshalb haben wir uns im Verlag umgehört und erprobte Tipps gegen Schnupfen, Husten und Heiserkeit gesammelt.

„Hatschi!“ – die Erkältungszeit ist da und mit ihr die Diskussion um die korrekte Behandlung: Medikamente oder lieber keine, Schul- oder Alternativmedizin, oder einfach aussitzen, denn wir wissen ja sowieso: eine Erkältung kommt drei Tage, bleibt drei Tage und geht drei Tage. Aber ob des Wahrheitsgehalts dieser Weisheit besteht wiederum auch Uneinigkeit. Bei einer Sache sind sich aber alle einig: Erprobte Hausmittel lindern Erkältungsbeschwerden fast immer!

Nachts schwitzen

Natürlich können Sie auch tagsüber Ihre Erkältung rausschwitzen, Onlineredakteurin Katrin macht das aber lieber nachts. „Ich nehme dann sämtliche Decken, die ich finden kann, den dicksten Pulli und Kuschelsocken!“ Wem das nicht reicht, kann sich zusätzlich eine Wärmflasche machen.

Zwiebeln

Bei Ohrenschmerzen helfen Digitalkoordinatorin Inga zuverlässig Zwiebelsäckchen. „Wenn meine Kinder krank sind, lege ich abends eine halbe Zwiebel in ihr Zimmer, während sie schlafen“. Onlineredakteurin Svenja schwört bei hartnäckigem Husten auf selbst gemachten Zwiebelsaft.

Nasenspülungen

Fast jeder hat schon einmal eine Nasendusche gesehen oder jemanden davon schwärmen hören. Ja schwärmen, denn die Anhänger dieser Praxis sind wahre Fans, so wie unsere Bildredakteurin Claudia. Sie spült aber nicht nur therapeutisch, sondern auch präventiv. „Manchmal kriegt man damit sogar einen beginnenden Schnupfen weg!“

Ingwer

Sobald Onlineredakteurin Daniela die ersten Symptome verspürt, wird Ingwertee aufgebrüht. Honig und Zitrone sorgen nicht nur für einen runden Geschmack, sondern helfen zusätzlich gegen erkältungsbedingte Beschwerden. Noch effektiver, aber geschmacklich eher gewöhnungsbedürftig: rohe Ingwerscheiben kauen.

Scharfes Essen

Wenn Redakteurin Irina erkältet ist, kocht sie sich scharfe Suppen oder Currys – Hauptsache mit reichlich Chili und Ingwer! Die Schärfe fördert die Durchblutung und die verstopfte Nase wird frei. Außerdem hilft Chili dem Körper, Viren und Bakterien abzuwehren.

Soulfood

Daniela tröstet die Nussschnecke vom Bäcker, wenn sie krank ist. Svenja hat bei Erkältungen ungewöhnlicherweise Lust auf Toastbrot mit Butter und Honig – manchmal ist Essen einfach die beste Medizin für die Seele.

Diese Hausmittel sind nur persönliche Empfehlungen zur Linderung von erkältungsbedingten Beschwerden und ersetzen keine ärtzliche Therapie.

 

Mehr:

 

Veröffentlicht:

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'

Ich danke Ihnen für diesen interessanten Beitrag. Gerade jetzt im Winter ist es wieder gut einige Hausmittel parat zu haben.
Mit besten Grüßen,
Mina