Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Essen

Wir haben Kohldampf!

Miefiges Arme-Leute-Essen? Von wegen: Jetzt, in den kalten Monaten, wärmen uns die heimischen Kohlsorten mit ihrem bodenständigen Charme. Ein Hoch auf echte Charakterköpfe!

31.12.2011 vonHelga Boschitz

Ach, der arme Kohl, was muss er sich nicht alles gefallen lassen! Ständig wird er umgangssprachlich gedemütigt, hierzulande wie auch bei den europäischen Nachbarn. "So ein Kappes!" rufen die Menschen an Rhein und Ruhr aus, wenn jemand Unsinn redet, und setzen damit die Würde unseres geliebten Kappes (mundartlich für Kohl) frech herab. Mit dem Aufschrei "Cavolo!" ("Verdammt noch mal!") ziehen erzürnte Italiener den Namen der bunten Köpfe in den Schmutz, und das oft verächtlich hingeworfene "Non mi interessa un cavolo!" ("Das interessiert mich einen feuchten Kehricht!") lässt keinen Zweifel darüber, wie wenig Respekt dem Kohl gezollt wird dort, wo die Zitronen blüh'n. Und das, obwohl die mehrfarbigen Köpfe doch ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammen und später einen triumphalen Siegeszug gen Norden antraten! Nicht zuletzt sei hier noch "Krauts" erwähnt, der nicht unbedingt charmante Beiname, den wir Deutschen den Briten verdanken – als ob man ausgerechnet dort eine Ahnung von feiner Kohl-Küche hätte, ha! Ob die Briten wohl wissen, was für ein internationales Gewächs die "Brassica oleracea" – so der lateinische Name der Gattung – ist? Nur Tomaten werden weltweit noch häufiger angebaut als Kohl. Von wegen "miefiges deutsches Gemüse"!

Obwohl dieser stille, erdige Star eine Ehrenrettung also gar nicht nötig hätte, wollen wir den knackigen Wirsing, den zierlichen Rosenkohl und die vielseitigen Geschwister Weiß- und Rotkohl dennoch in "ihrem" Monat Januar groß rauskommen lassen. Weil sie allein optisch schon so viel hermachen ("Was für ein ästhetisches Gemüse!", hauchte eine Kollegin geradezu andächtig beim Betrachten unserer Rezeptbilder). Weil ihre inneren Werte aus wichtigen Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen gerade jetzt im Winter unsere Gesundheit stärken. Weil sie schön satt machen, aber kaum Kalorien haben. Und weil sie – das beweisen unsere Rezepte – einfach wunderbar schmecken!

Wetten, dass der Kohldampf schon beim Kochen kommt?

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge