Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Essen

Rezepte für Kinder

Hunger, Hunger haben wir und wenn wir nichts zu essen kriegen, fangen wir Fliegen. Der Spruch aus Kindertagen weckt Erinnerungen.
01.09.2002

Hunger, Hunger haben wir

… und wenn wir nichts zu essen kriegen, fangen wir Fliegen. Der Spruch aus Kinder-tagen weckt Erinnerungen. Nach ausgelassenem Spiel knurrte der Magen lautstark. Was aber, wenn die Kinder vorm vollen Teller drucksen? Eltern sollten das gelassen sehen, denn Kinder haben noch ein gut ausgeprägtes Sättigungsempfinden. Wer hier Druck ausübt, riskiert eine Störungdieser Körperwahrnehmung und riskiert spätere Gewichtsprobleme.

Wenn Kinder jedoch ständig zu den Mahlzeiten satt sind, könnte dies am Konsum von zu vielen Süßigkeiten liegen. Hier schaffen Familienregelungen Abhilfe. Zum Beispiel: Jeder darf sich etwas für die kommende Woche aussuchen und muss sich das einteilen. Oder: An einem Tag der Woche ist Naschtag ohne Grenzen, an anderen Tagen nur zu ganz besonderen Anlässen. Je mehr Mitspracherecht Kinder bei den aufgestellten Regeln bekommen, desto leichter fällt später das Einhalten. Doch gilt: Eltern als gutes Vorbild voran! „Ich mag das aber nicht.“ Wer diesen Satz öfter hört, sollte die Kleinen mehr mitentscheiden und mitmachen lassen: Erst wird gemeinsam eingekauft und dann zusammen gekocht. Mit zunehmendem Stolz auf das Geleistete wird auch der Appetit steigen. Mehr dazu im S&K-Buch: Kochen & Kinder (Bestellmöglichkeiten, Coupon S.63). Alle Kinder haben Lieblingsgerichte. Wie wäre es mit einer Liste? Jeder in der Familie bekommt einen Wunschtag, an dem er entscheidet, was aus der Liste auf den Tisch kommt.

„Iss, das ist gesund!“ So weit muss es bei der Diskussion ums Essen nicht kommen, denn Gutes kann auch lecker sein. An Vollkornspaghetti oder Gnocchis mit Tomatensauce gibt es nichts auszusetzen. Reis oder Nudeln mit Obst treffen ebenfalls meist den Geschmack und ein Milchmixgetränk als Zwischenmahlzeit lockt noch jedes Kind in die Spielpause.

Susanne Teige

Guten Appetit!


Fruchtige Reispfanne

Für 3 - 4 Kinder

  • 250 g Langkorn-Naturreis
  • 2 TL Butter oder Margarine
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Currypulver
  • 650 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Möhren
  • Saft einer Orange
  • 2 Pfirsiche
  • 1 Mango
  • Kräutersalz
  • 150 g saure Sahne

Reis gründlich waschen. Die Hälfte der Butter erhitzen, Reis sowie Kurkuma und Currypulver zugeben und kurz anbraten. Mit 600 ml Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 35 Minuten garen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Möhren schrubben und schräg in schmale Scheiben schneiden. Das restliche Fett erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Möhrenscheiben zufügen, kurz mit anbraten und mit der restlichen Gemüsebrühe sowie dem Orangensaft ablöschen. Das Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 8 Minuten dünsten.

Die Pfirsiche kurz in kochendem Wasser blanchieren, häuten, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch rund um den Kern in kleinen Stücken abschneiden. Obststücke und Reis zu den Möhren geben. Die Reispfanne mit Kräutersalz abschmecken. Die saure Sahne auf dem Reis zerlaufen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten


Kartoffel-Gnocchis in Tomatensauce

Für 4 Kinder

  • Gnocchis
  • 400 g Kartoffeln
  • 200 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 25 g Margarine
  • 1 TL Kräutersalz
  • Tomatensauce
  • 6 Fleischtomaten
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Tomaten-ketchup
  • Kräutersalz
  • frischer Pfeffer aus der Mühle
  • evtl. 1 TL Honig

Die abgebürsteten Kartoffeln etwa 25 Minuten weich kochen. Anschließend pellen, noch heiß durch eine Presse drücken und abkühlen lassen. Mehl, Margarine und Kräutersalz zum Kartoffelbrei geben und zu einem festen Teig verkneten. Walnussgroße Kugeln formen und diese auf einer Seite mit einer Gabel leicht eindrücken. Die Gnocchis in reichlich kochendem Salzwasser so lange ziehen lassen bis sie an die Oberfläche schwimmen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf einem Sieb abtropfen lassen.

Für die Sauce die Tomaten kreuzweise einritzen, kurz in kochendes Wasser tauchen, häuten und in kleine Stücke schneiden. Zucchini waschen und fein würfeln. Öl erhitzen, Zucchiniwürfel kurz andünsten und die Tomatenstücke zugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Tomatenmark sowie -ketchup zugeben und die Sauce bei mittelstarker Hitze etwa 10 Minuten einkochen lassen. Mit Kräutersalz, Pfeffer und eventuell etwas Honig abschmecken. Die Gnocchis auf Tellern verteilen und die Tomatensauce darüber gießen.

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten


Nudel-Schmarrn

Für 3 - 4 Kinder

  • 100 g Vollkorn-Nudeln (z.B. Penne, Spiralen, Hörnchen)
  • 2 Eier
  • 2 EL Agavendicksaft oder Honig
  • 1 Prise Meersalz
  • 75 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1/4 TL Weinstein-Backpulver
  • 1/4 TL gemahlene Vanille
  • ca. 100 ml Milch
  • evtl. 1 EL Rosinen
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • Kokosfett zum Ausbacken
  • evtl. Vanille- oder Schokoladensauce

Nudeln in reichlich Salzwasser kochen, abschrecken und auf einem Sieb abtropfen lassen.

Eier mit Süßungsmittel und Salz verquirlen. Mehl mit Backpulver und Vanille vermischen und unter die Eier rühren. Milch zugießen und die gewaschenen Rosinen unterheben. Den Teig etwa 20 Minuten quellen lassen.

Die Mandelstückchen unterziehen. Kokosfett in einer großen Pfanne erhitzen und die Nudeln darin kurz anbraten. Den Teig darüber gießen und bei mittlerer Hitze leicht stocken lassen. Mit zwei Gabeln in kleine Stücke zupfen und mit Vanille- oder Schokoladensauce servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten20 Minuten Ruhezeit des Teiges


Kindercocktail

Für 4 Gläser

  • 1 große, reife Banane
  • 300 ml heller Traubensaft (evtl. aus selbst entsafteten Trauben)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 300 ml Milch (auch Soja- oder Reisdrink)
  • 1 EL feine Vollkorn-Haferflocken
  • Kokosraspeln
  • 12 helle Weintrauben

Die Banane in grobe Stücke teilen und in einen Mixbecher geben. Trauben- und die Hälfte des Zitronensaftes, Milch sowie Haferflocken zugeben und etwa eine Minute fein pürieren. Vier Gläser mit dem Trinkrand zuerst in den restlichen Zitronensaft und dann in die Kokosraspeln tauchen. Den Cocktail einfüllen. Jeweils drei gewaschene Weintrauben der Länge nach auf ein Holzstäbchen spießen und diesen quer über den Glasrand legen. Mit Trinkhalmen servieren.

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge