Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Essen

Im Regal

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen interessante und neue Produkte vor, die Sie im Naturkostladen finden.
31.03.2005
Auf dieser Seite stellen wir Ihnen interessante und neue Produkte vor, die Sie im Naturkostladen finden.

Schon entdeckt?

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen interessante und neue Produkte vor, die Sie im Naturkostladen finden.

Schmelzkäse à la Gorgonzola

Praktisch, wenn der Brotaufstrich auch als Soße taugt. Isana stellt mit Creme Blue einen Schmelzkäse mit einem Anteil von zehn Prozent Edelpilzkäse vor. Die cremige Käsemasse schmeckt auf dem Brot und wird bei milder Hitze auf dem Herd zu einer Soße à la Gorgonzola. Sie passt zu Pasta und Gemüsegerichten.

Öl zapfen

Zwanzig Liter Olivenöl verbraucht statistisch jeder Grieche im Jahr. Auch in einem deutschen Familienhaushalt ist eine Flasche schnell geleert. Die ÖilinBox von Bio Planète bevorratet drei Liter Bio-Olivenöl. Der tropfsichere Zapfhahn gibt nur die benötigte Menge frei und versiegelt den Inhalt anschließend hermetisch. So ist das Öl vor Licht und Luft geschützt, Aroma und Inhaltsstoffe bleiben bewahrt.

Birkensaft Trinkkur

Im Frühjahr transportiert die Birke rund 70 Liter Flüssigkeit von der Wurzel bis in die Blattkrone. Diesen Stoffwechselvorgang nimmt Weleda für ein neues Produkt zum Vorbild. Birken-Aktiv-Kur enthält den Saft von bio-zertifizierten Birkenblättern, die im Mai und Juni wild gesammelt werden. Dann ist ihr Wirkstoffgehalt, etwa an Vitamin C und sekundären Pflanzenstoffen, am höchsten. Die Trinkkur soll den Stoffwechsel auf Touren bringen.

Irreführend

Auf manchen Packungen werden Zutaten aus „kontrolliertem Anbau“ ausgelobt - zu bedeuten hat das nichts. Der kontrollierte Anbau sei Augenwischerei, kritisiert Professorin Dr. Edda Müller (Vorsitzende der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.). Jeder Landwirt, der nur kurz über seinen Acker schaut, kontrolliere diesen bereits. Die Bezeichnung legt dem Landwirt keine Pflichten auf. In diese Kategorie fallen auch Beschreibungen wie „aus eigener Herstellung“ oder „aus Meisterhand“. Professorin Müller forderte Bundesverbraucherschutzministerin Renate Künast auf, solche Missstände zu klären.

Enzym spaltet Milchzucker

Lecker essen gehen? Für Menschen mit Lactose-Unverträglichkeit (gegen Milchzucker) können schon kleine Mengen von Milchprodukten mit Bauchweh enden. Ihnen fehlt ein Enzym, das Milchzucker aufspaltet. Pro Natura liefert dieses Enzym in Kapselform. Das Nahrungsergänzungsmittel Lactrase ist frei von tierischen Bestandteilen. Damit sollen sogar Milch, Joghurt oder Eiscreme gut vertragen werden.

Erdbeerjoghurt ohne Aromazusatz

Fruchtaromen, besonders die von Erdbeeren, verflüchtigen sich rasch im Joghurt. Herstellern von Bio-Fruchtjoghurts bereitet das Kopfzerbrechen, weil sie keine Aromastoffe einsetzen dürfen oder wollen. Lange galt es daher als unmöglich, einen gerührten Erdbeerjoghurt frei von Aromastoffen zu produzieren. Söbbeke ist dies jetzt als erster Bio-Molkerei gelungen.

Espresso aus Dinkel

Klein, stark und koffeinfrei - dieses Getränk heißt Espresso Art und kommt aus dem Hause Naturata Spielberger. Damit müssen alle, die Koffein vermeiden wollen, nicht mehr auf den „kleinen Schwarzen“ verzichten. Statt Kaffeebohnen sorgen Dinkelkörner und Zichorien aus biologisch-dynamischem Anbau für den herben Geschmack. Der Espresso eignet sich zum Filtern und lässt sich auch in der Espresso-Maschine aufbrühen.

Emmer-Nudeln

Emmer gehört zu den ältesten Getreidesorten. Er liefert zwar niedrige Erträge, ist aber sehr robust und damit ideal für den Bio-Anbau. Botanisch steht das harte Korn dem klassischen Nudelgetreide Hartweizen nahe. Die Firma La Terra e il Cielo vermahlt in Italien geernteten Bio-Emmer zu Vollkorn- und hellem Mehl. Daraus werden dunkle, kräftig schmeckende Emmer-Vollkornnudeln sowie klassische helle Nudeln ohne Eier.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge