Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Essen

Armes Schwein

TIERWOHL Prangt ein Label auf dem Fleisch, lebte das Tier besser – wirklich? Ein Überblick über aktuelle Tierwohl-Label und deren Kriterien.
23.03.2018
TIERWOHL Prangt ein Label auf dem Fleisch, lebte das Tier besser – wirklich? Ein Überblick über aktuelle Tierwohl-Label und deren Kriterien.

TIERWOHL Prangt ein Label auf dem Fleisch, lebte das Tier besser – wirklich? Ein Überblick über aktuelle Tierwohl-Label und deren Kriterien. Michael Billig

Nicht in Sicht
Millionen Mastschweine in Deutschland werden zurechtgestutzt und eingepfercht, um sie an die Bedingungen der Massentierhaltung anzupassen. Ihre Ferkel werden ohne Betäubung kastriert, ihre Zähne abgeschliffen, ihre Schwänze gekürzt. Wenn eine Sau Nachwuchs bekommt, steckt man sie wochenlang in einen Kastenstand. Diese Käfige sind so eng, dass sich die Tiere kaum mehr bewegen können. In Schweden ist diese Praxis verboten. In deutschen Ställen aber ist all das Realität und nach der Nutztierhaltungsverordnung auch legal. Und verstößt doch gegen das Tierschutzgesetz, fand Greenpeace und ließ vergangenes Jahr ein Rechtsgutachten erstellen – das genau diese Einschätzung bestätigte.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge