Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Essen

10 Jahre Upländer Bauernmolkerei

Bio-Milch mobilisiert Kühe, die auf der Weide grasen, geben gesündere Milch, das belegt eine unabhängige Studie der Universität Kassel und Greenpeace. Bio-Bauern überrascht das nicht sonderlich. Für sie ist klar, dass artgerechte Haltung und gesunde Ernährung der Tiere beste Milchqualität ergibt
31.10.2006
Bio-Milch mobilisiert Kühe, die auf der Weide grasen, geben gesündere Milch, das belegt eine unabhängige Studie der Universität Kassel und Greenpeace. Bio-Bauern überrascht das nicht sonderlich. Für sie ist klar, dass artgerechte Haltung und gesunde Ernährung der Tiere beste Milchqualität ergibt

Bio-Milch mobilisiert

Kühe, die auf der Weide grasen, geben gesündere Milch, das belegt eine unabhängige Studie der Universität Kassel und Greenpeace. Bio-Bauern überrascht das nicht sonderlich.

Für sie ist klar, dass artgerechte Haltung und gesunde Ernährung der Tiere beste Milchqualität ergibt. Damit diese Milch auch logistisch besser zum Kunden gelangt, macht ein Zusammenschluss einzelner Bauern ökologischer Landwirtschaft Sinn. So geschehen bei der Upländer Bauernmolkerei vor zehn Jahren. Waren es anfangs 18 Landwirte, die ihre Bio-Milch anlieferten, sind es heute 95 mit einer jährlichen Bio-Milchmenge von 18 Millionen Litern. Das Besondere an diesem Modell: Die Bauern sind Milchlieferanten und gleichzeitig Hauptgesellschafter der Upländer Molkerei. Das 10-jährige Jubiläum wurde gebührend gefeiert mit Festakt, Ernte-Dank-Markt sowie einer Sonderveranstaltung unter dem Motto: „Wir bewegen uns – FÜR eine Land- und Lebensmittelwirtschaft OHNE Gentechnik“.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge