Anzeige

Anzeige

Tipps und Tricks

Alles Tomate (© REZEPTE, FOTOS Nadine Horn, Jörg Mayer Mitentwicklung Hans Tischer TEXT Andrea Giese-Seip)
(© REZEPTE, FOTOS Nadine Horn, Jörg Mayer Mitentwicklung Hans Tischer TEXT Andrea Giese-Seip)

Lassen Sie sich auch im Herbst und Winter das tomatige Aroma auf der Zunge zergehen. So geht‘s:

Trocknen. Tomaten halbieren, Kerne und Stielansatz entfernen. Mit Salz bestreuen und im Ofen bei 100 Grad bis zu 6 Stunden trocknen. Getrocknete Tomaten halten ca. 14 Tage, sie eignen sich als Salatzutat, Brotbelag oder Antipasti.

Einfrieren. Früchte blanchieren, d.h. kurz in heißes Wasser tauchen. Die Haut abziehen und Tomaten in Stücke schneiden. Kerne und Stielansatz entfernen. Eingefrorene Tomaten halten mehrere Monate und eignen sich für Suppen und Soßen.

Einkochen. 2 kg Tomaten klein schneiden, mit etwas Zucker, evtl. einem Schuss Weißwein und Kräutersalz mischen. Pürieren und so lange kochen, bis die Masse eindickt. Mit Chilipulver abschmecken und in ausgekochte Einmachgläser füllen. Hält bis zu 1 Jahr und eignet sich als Basis-Nudelsoße.

Erschienen in Ausgabe 08/2018
Rubrik: Ernährung

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'