Ernährungs-Fitneß-Bausteine - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Ernährungs-Fitneß-Bausteine

Kohlenhydrate - in Getreide, Vollkornprodukten (Vollkornnudeln, Vollkornbrot), Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Gemüse, Obst. Werden als Glykogen in Muskeln und Leber gespeichert und stehen als Energiereservoir zur Verfügung. Am längsten für die Energiegewinnung sind die komplexen Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Rohkost nutzbar, am kürzesten die aus Zucker. Mangel zeigt sich in Müdigkeit, Konzentrations- und Leistungsschwäche.

Tagesbedarf für Erwachsene, bei Ausdauersport: 7 g Kohenhydrate pro kg Körpergewicht, bei Kraftsport: 5 g


Eiweiß - vor allem in Milch und Michprodukten, Hülsenfrüchten, Fleisch und Wurst. Dient dem Muskelaufbau und der Enzymsteuerung. Bei erhöhter Zufuhr Gefahr von Muskelverletzungen durch erhöhten Harnsäurespiegel, Risikofaktor für Gicht. Mangel zeigt sich in Kraftlosigkeit. Tagesbedarf für Erwachsene 1,2 g pro kg Körpergewicht

Fett - in Fleisch und Wurst, Käse, Ölen, Fetten. Als Depotfett stellt es eine gewisse Energiereserve dar. Erhöhte Zufuhr bringt Übergewicht und Erhöhung der Blutfettwerte (Cholesterin).

Tagesbedarf für Erwachsene 1 g pro kg Körpergewicht


Ballaststoffe - in Getreide, Vollkornprodukten, Gemüse, Obst. Regeln Verdauung und Sättigung, Mangel führt zu Verstopfung.

Tagesbedarf rund 35 g


Mineralstoffe - steuern chemische Reaktionen im Körper, sind für Nerven-Reizleitung und Muskelkontraktion entscheidend. Für Knochen und Muskeln besonders wichtig: Natrium, Kalium, Magnesium, Calcium, Phosphor, Eisen. Die Eisenaufnahme läßt sich durch gleichzeitige Vitamin C-Aufnahme verbessern.


Vitamine - sind Bestandteile von Enzymen, die den Stoffwechsel steuern. Vitamin D (Calciferol) besonders wichtig für den Knochenbaufbau, Vitamin E als natürliches Antioxidans, B1 für den Kohlenhydratstoffwechsel. Bei Einnahme der Antibabypille erhöhter Vitamin C- und B-Bedarf (in Weizenkeimen, Brokkoli, Hülsenfrüchten).


Spurenelemente - Selen gilt als besonders wichtig für die Muskulatur.


Säure-Basen-Haushalt - Säurebildner sind Fleisch, Fisch, Eier, Quark, Getreideprodukte, Hülsenfrüchte. Basenbildner sind Mineralwässer, Kartoffeln, Gemüse, Früchte, Milch, gesäuerte Milchprodukte. Bei einer Übersäuerung des Körpers, die bei hartem Training noch wahrscheinlicher wird, sinkt die Leistungsfähigkeit, das Verletzungsrisiko steigt. Ausreichend Frischkost und Mineralwasser-Saft-Mischungen schützen vor Übersäuerung.


Qualität - nur wer bei der Auswahl der Lebensmittel auch auf die Qualität achtet, versorgt seinen Körper optimal. Qualität fängt bei der Erzeugung an: kontrolliert ökologisch unter Verzicht auf synthetische Düngung und chemische Spritzmittel, dazu werterhaltende Verarbeitung, optimale Frische durch regionale Angebote und Genußqualität durch guten Geschmack. Bio-Qualität erkennen Sie bei pflanzlichen Produkten an der EWG-Kontrollnummer nach der EG-Bio-Verordnung, bei tierischen Lebensmitteln gehen Sie nur mit den Zeichen der anerkannten Verbände des ökologischen Landbaus sicher: Anog, Bioland, Biokreis Ostbayern, Biopark, Demeter, Naturland, Gäa, Ökosiegel.

 

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'