Herzlichen Glückwunsch! - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Herzlichen Glückwunsch!

jubiläen Viele Bio-Produkte begleiten uns schon seit Jahren einige bereits seit Jahrzehnten. Wir gratulieren ihren Herstellern zum Geburtstag! // Miriam Drescher

Jubiläum - Riedenburger Brauhaus

Vom bayerischen Weizenbier-Pionier entwickelte sich das Riedenburger Brauhaus zu einer 100-prozentigen Bio-Brauerei.

150 Jahre Riedenburger Brauhaus

Die Geburtsstunde des Riedenburger Brauhauses war im Jahr 1866, als Michael I. Krieger in Riedenburg die Mäuslbräustatt samt Landwirtschaft ersteigerte. Als eine der ersten Brauereien stellte das Unternehmen nach Einführung der Gewerbefreiheit von 1869 bayerisches Weizenbier her. Anfang der 1990er-Jahre wurde die Bier-Produktion dann auf 100 Prozent Bio umgestellt. Heute braut das Familienunternehmen rund 30 verschiedene Bio-Biersorten nach seiner ökologisch nachhaltigen Philosophie.

 

 

130 Jahre Maintal Konfitüren

Ein kleiner Umweg war es schon: 1886 als Großhandel für Vegetabilien gegründet, konzentrierte sich Maintal Konfitüren erst nach Ende des Ersten Weltkrieges auf die Herstellung von Marmeladen und Gelees, die schließlich im Jahr 2000 mit „Annes Feinste“ den Weg zu Bio fand. Die Bio-Produktreihe liegt der Urenkelin des Gründers Anne Feulner, die das Unternehmen heute mit ihrem Schwager Klaus Hammelbacher führt, besonders am Herzen – weswegen die fruchtigen Aufstriche nach ihr benannt sind.

Jubiläum - Maintal Konfitüren

Seit Ende des Ersten Weltkrieges stellt Maintal vorrangig Marmeladen, Konfitüren und Gelees her.

 

 

 

 

 

Jubiläum - Salus100 Jahre Salus-Haus

1916 legte Dr. Otto Greither mit der Erfindung der Salus-Kur den Grundstein für den Natur-arzneimittel-Hersteller Salus-Haus. Aus Kräutern – größtenteils in Bio-Qualität – fertigt das Unternehmen Tees, Tonika, Tropfen und Tabletten. Seit mehr als 70 Jahren lenkt Otto Greither, der 91-jährige Sohn des Firmengründers, das Unternehmen.

 

Jubiläum - Salus

 

80 Jahre Voelkel

Als Margret und Karl Voelkel mit einer mobilen Saftpresse von Dorf zu Dorf fuhren, verwirklichten sie ihren Lebenstraum und transportierten die Idee einer biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise. Traditionelle Herstellungsmethoden spielen in der Naturkostsafterei Voelkel auch heute noch eine große Rolle.

Fast alle Zutaten für die Direktsäfte werden in der eigenen Mosterei gepresst, wenn möglich feldfrisch. Der Einsatz für eine faire, zukunftsfähige Landwirtschaft prägt das Familienunternehmen, in dem zurzeit bereits die dritte und vierte Generation tätig ist.

Jubiläum - Voelkel

Margret und Karl Voelkel gründeten ihre Naturkostsafterei mit einer mobilen Saftpresse.

 

Jubiläum - Beutelsbacher80 Jahre Beutelsbacher

Mit dem Ziel, wertvolle Säfte herzustellen, gründeten die Brüder Christian und Wilhelm Maier 1936 die Süßmostkelterei Beutelsbacher. Die Bio-Pioniere stellten bereits 1951 den eigenen Obstanbau auf biologisch-dynamisch um. 1954 gehörten sie zu den Gründungsmitgliedern des wiedergegründeten Demeter-Bundes. Heute leiten Thomas und Matthias Maier in der dritten Generation das Unternehmen. Der Pioniergeist ist geblieben: Als erster Hersteller stellte Beutelsbacher alle Gemüsesäfte zu 100 Prozent aus samenfestem Saatgut her.

 

 

Jubiläum - Anton Hübner

Historisches Fläschchen: Das Tannenblut war das erste Produkt von Anton Hübner.

80 Jahre Anton Hübner

Die Geschichte des Naturheilmittelherstellers beginnt 1936, als der Kaufmann Anton Hübner die Lizenz für das Naturheilmittel Tannenblut erwarb. Bereits in den 1920er-Jahren hatten der Pfarrer Josef Hurst und der Apotheker Dr. Eduard Hiepe den Bronchial-Sirup für die Textilarbeiter im Südschwarzwald erfunden. Rund 25 Jahre lang war er das einzige Produkt der Anton Hübner GmbH & Co. KG. Im Laufe der Jahre kamen weitere Arzneimittel und Medizinprodukte sowie Lebensmittel und Kosmetika hinzu, sodass inzwischen rund 120 unterschiedliche Produkte erhältlich sind.

Jubiläum - Naturata

Die ersten Müsli-Sorten wurden von Naturata selbst gemischt und abgefüllt.

40 Jahre Naturata

Wie versorgt man die neu gegründeten Naturkostläden mit Lebensmitteln in Bio- und Demeter-Qualität? Die Antwort auf diese Frage war 1976 die Geburtsstunde von Naturata. Drei Jahre später wurde die Naturata eG gegründet. Das Unternehmen entwickelte bald auch selbst Produkte in Bio-Qualität, die Ende der 70er-Jahre ansonsten kaum zu bekommen waren. Heute bietet der Bio-Pionier internationale Lebensmittel aus biodynamischer und biologischer Erzeugung an. Unter dem Markennamen Naturata sind rund 300 Produkte erhältlich.

 

Jubiläum - ÖMA

Ihren Traum von einer ökologischen Lebensweise erfüllten sich Heide und Hermann Beer mit den Ökologischen Molkereien im Allgäu.

30 Jahre ÖMA

Auf der Suche nach einer alternativen, konsequent ökologischen Lebensweise landeten die beiden Berliner Heide und Hermann Beer im Allgäu. Als „Bios der ersten Stunde“ verkauften sie ab 1986 in einer Garage ihre ersten Bio-Produkte. Nach einigen Jahren konzentrierten sie sich auf Bio-Käse. Heute sind die Ökologischen Molkereien Allgäu (ÖMA) in Bauernhand, beschäftigen 45 Mitarbeiter und bieten mehr als 200 Käsesorten an. Damals wie heute unterstützen die
Allgäuer kleinstrukturierte, handwerkliche Käsereien und setzen sich für faire Erzeugerpreise ein.

 

30 Jahre bio-verde

Thomas Hörl und Walter Lutz wollten „wahre wirkliche Feinkost“ produzieren. Zusammen mit fünf Mitarbeitern brachten sie 1986 erstmals Teigwaren, Soßen und Antipasti aus Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau auf den Markt. Schnell gesellten sich Projekte mit Feta-Käse aus Griechenland und italienische Käse-Spezialitäten hinzu. Heute kümmern sich knapp 160 Mitarbeiter um die Herstellung und den Vertrieb der über 200 bio-verde-Produkte.

Jubiläum - bio-verde

Die Bio-Oliven für die bio-verde-Produkte werden immer noch per Hand gepflückt.

 

Jubiläum - Ökoland25 Jahre Ökoland

Einst war Ökoland ein Tochterunternehmen einer Erzeugergemeinschaft von niedersächsischen Bioland-Landwirten. Zunächst wurde mit Gemüse gehandelt, 1993 kamen die ersten Bio-Wurstprodukte auf den Markt – damit die Tiere der Bio-Bauern nicht mehr konventionell vermarktet werden mussten.Nach und nach wurde das Naturkostsortiment ausgebaut und um vegetarische sowie Fisch-Produkte ergänzt. Im Angebot sind heute außerdem Tiefkühlprodukte und eine klimaneutral erzeugte Bratwurst.

 

 

Noch mehr Gründe zum feiern

Wir gratulieren! – 20 Jahre Bio

St. Leonhardsquelle Seit 1996 füllt das Unternehmen lebendiges Wasser aus Quellen im bayerischen Voralpenland ab. Mittlerweile gehören auch Stutenmilchprodukte zum Angebot.

Ölmühle Solling In Boffzen im Weserbergland werden Ölsaaten und Nüsse in kleinen Spindelpressen zu Bio-Ölspezialitäten verarbeitet. Da ist immer noch viel Handarbeit im Spiel.

Upländer Bauernmolkerei Die einzige Bio-Molkerei in Hessen wird seit 20 Jahren von Bio-Bauern in eigener Regie geführt, Schmand und Handkäse aus regionaler Milch hergestellt.

Die Beerenbauern Anfangs waren es ,nur‘ Erdbeeren, heute gibt es noch Him-, Brom-, Stachelbeeren und andere Früchte frisch ab Hof oder veredelt als Fruchtaufstriche.

Erschienen in Ausgabe 10/2016
Rubrik: Ernährung

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'