... aber bitte mit Farbe ! - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

... aber bitte mit Farbe !

Tipps zum EinerfärbenEier werden nach russischem Brauch an Ostern nicht versteckt und gesucht, sondern einfach an alle Bekannten und Verwandten als Geschenke überreicht. Bunt gefärbt sind sie Bestandteil jedes Osterbuffets.

In kochendem Wasser kann man mit natürlichen Zutaten einen Sud herstellen, der die Eier verschieden bunt färbt. Je länger sie im Sud liegen, desto intensiver wird die Farbe. Wenn die hartgekochten Eier noch warm sind, nehmen sie die Farbe besonders gut an.

Ein paar Blätter Rotkohl oder Heidelbeeren färben die Eier blau, Rote Bete macht sie rot, das Gewürz Kurkuma oder Kamilleblüten sorgen für eine gelbe und Zwiebelschalen oder Schwarztee für eine braune Färbung. Grüne Eier erhält man, wenn man einen Sud aus Spinat oder Brennnesseln herstellt.

In Essig oder Zitronensaft ist genug Säure enthalten, um anschließend, zum Beispiel mit einem Wattestäbchen oder einem feinen Borstenpinsel, die Farbe mit kleinen Mustern aufzuhellen. Wenn man sie mit einem weichen, leicht geölten Tuch abreibt, glänzen die Eier besonders schön.

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Bogdan
Das Gericht "Kartofell-Vareniki" kommt aus der Ukraine und hat mit russischem Ostermenü überhaupt nicht zu tun! Vareniki - ist traditionelles ukrainisches Gericht und mit Sauerkraut eher fürs Weihnachten. Es wäre aktuell ein ukrainisches Menü fürs Ostern anzubieten! Danke!