„Ein grundlegendes Umdenken ist längst überfällig“ - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

„Ein grundlegendes Umdenken ist längst überfällig“

Klaus Gaiser, Gründer der Topas GmbH.  Kornähren-Foto von Li Jingwang

Klaus Gaiser entwickelte mit „Wheaty“ eine vegane Fleischalternative aus Weizeneiweiß.(Kornährenfoto Li Jingwang)

Wo liegen Ihre Bio-Wurzeln?

1979 habe ich als Pionier angefangen, in Deutschland Tofu herzustellen – zunächst für asiatische Freunde, aber dann habe ich die Bio-Läden als Abnehmer entdeckt, die inzwischen über die Makrobiotik von Tofu wenigstens theoretisch wussten. Bald wurde die Naturkostschiene DER Absatzmarkt für Tofu. Dazu kam, dass ich Anfang der 80er-Jahre einen Bio-Bauern aus Kilchberg bei Tübingen davon überzeugen konnte, Bio-Soja anzubauen. Ich machte so den ersten Bio-Tofu aus regionalen Sojabohnen!

Was hat Sie in letzter Zeit besonders geärgert oder gefreut?

Gefreut hat mich natürlich der dramatische und seit Jahren zunehmende Rückenwind, den wir als Veganhersteller erfahren. Verärgert bin ich über die Weizenspekulationen, auch im Bio-Bereich, die die Weizeneiweißpreise unnatürlich in die Höhe treiben. Ein grundlegendes Umdenken über unseren Umgang mit Lebensmitteln ist längst überfällig. Dass angesichts der Tatsache, dass eine Milliarde Menschen hungern, weil sie sich keine Grundnahrungsmittel kaufen können, diese nicht Gegenstand von Börsenspekulationen sein sollten, versteht sich eigentlich von selbst.

Was würden Sie tun, um die Welt jetzt sofort ein bisschen besser zu machen?

Den Banken-Sumpf trockenlegen.

Was machen Sie, wenn Sie nicht gerade Ihre Firma leiten?

Ich entwickle natürlich neue Produkte.

Nennen Sie eine Sache, die Ihr Unternehmen besonders macht.

Natürlich Wheaty, die derzeit wohl innovativste Vegan-Linie mit echt nachhaltigem Hintergrund. Wir verzichten gezielt auf Problemrohstoffe und beziehen die Hauptrohstoffe möglichst regional.

Firmen-Steckbrief:

Name: Topas Klaus Gaiser GmbH
Gegründet: 1980 begann Klaus Gaiser mit einer Tofuproduktion; 1993 gründete er die Topas Klaus Gaiser GmbH
Firmensitz: Mössingen, 40 km südlich von Stuttgart
Mitarbeiter: 75 Beschäftigte
Spezialität: vegane Fleischalternativen aus Weizeneiweiß
Internet: www.wheaty.de

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'

Lieber Klaus,
grad haben wir Deine leckeren Seitan-Medaillons zu Bratkartoffeln mit Austernpilz verspeist...und uns gefreut, daß wir die Ehre hatten, Dir in der unteren Straße in Unterjesingen zu begegnen.
Du hast wahrlich ein großartiges Lebenswerk geschaffen; Du bewirkst so viel Gutes für den Planeten und die Tiere und für die menschlichen Gaumenknospen dazu.
Chapeau.
Heinz und ich sind nun Jahrzehnte lang ohne das Verspeisen von Zwei- und Vierbeinern ausgekommen, dank Räuchertofu und Winzi-Weenies legen wir nun noch mehr Wert auf bio-saisonal und veganisieren unsere Ernährungsweise.
An dieser Stelle herzliche Grüße von Deinen ehemaligen Hausgenossen, Inge Sterk & Dr. Heinz Eppenich