Scharfe Akzente - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Scharfe Akzente

April-Rezepte

Kresse ist der kulinarische Weckruf des Frühlings: Die Brunnenkresse mit ihren runden, fleischigen Blättern gehört zu den frühesten Kräutern.

Radieschen schmecken am besten frisch „aus der Hand“. Sie bereichern mit ihrer runden Form und roten Färbung Kräuterquark und Salate.

Ein Kästchen Gartenkresse ist rund um das Jahr zu bekommen. Die kleinen scharfen Blättchen setzen im Salat, in Sandwiches und Suppen geschmackliche Akzente.

Senföle nennen sich die scharfen Inhaltsstoffe, die in Radieschen und Kresse enthalten sind. Sie wirken antibakteriell und regen Appetit und Stoffwechsel an.

Sprossen sind zwar Winzlinge, können aber mit riesigen Geschmackserlebnissen aufwarten. So entfalten zum Beispiel Radieschensprossen ebenso viel Schärfe wie ihre kugeligen „großen Brüder“.

Eine Augenweide sind die Blüten der Kapuzinerkresse. Sie schmecken ähnlich scharf wie die Blätter und wirken besonders schön als Buffet-Dekoration oder im Salat.

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Kat
Wir sind im März, wo soll man denn da Kapuzinerkresse-Blüten herbekommen, bitteschön? Oder vielleicht die schlappen, gespritzten aus Übersee der "Edel"-Märkte? Manchmal sind diese Rezepte sowas von unrealistisch und auch un-biologisch, man glaubt es kaum!