Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Essen

Symbol für die Seele

Im Christentum interpretierte man die Walnuss als Sinnbild des Menschen: Grüne Hülle als Symbol des Fleisches, harte Schale für das Skelett und wertvoller Kern als Symbol für die menschliche Seele.
01.12.2002
Im Christentum interpretierte man die Walnuss als Sinnbild des Menschen: Grüne Hülle als Symbol des Fleisches, harte Schale für das Skelett und wertvoller Kern als Symbol für die menschliche Seele.

Symbol für die Seele

Im Christentum interpretierte man die Walnuss als Sinnbild des Menschen: Grüne Hülle als Symbol des Fleisches, harte Schale für das Skelett und wertvoller Kern als Symbol für die menschliche Seele.

Gut für Kindersegen

Die alten Germanen glaubten, dass Haselnüsse gut für die Zeugungskraft seien. Im alten Griechenland verhießen Walnüsse Fruchtbarkeit und Kindersegen. Jungvermählten warf man deshalb die Früchte ins Bett. Dem Griechengott Zeus galt der Walnussbaum sogar als heilig.

Taube Nüsse verheißen nichts Gutes

In den Weinanbaugebieten hatte die Walnuss eine besondere Bedeutung: Nussjahr – Weinjahr, hieß eine alte Regel. Walnüsse haben aber auch Symbolcharakter: Zu Weihnachten hängen sie vergoldet am Weihnachtsbaum als Sinnbild für äußere Schönheit und innere Werte. Taube Nüsse verheißen übrigens – wenn es nach dem Volksglauben geht – nichts Gutes.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge