Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Essen

Klassiker: Frischkornbrei

Genießen - Frühstück aus aller Welt Klassiker: Frischkornbrei Für den vollwertigen Frischkornbrei braucht es frisches, keimfähiges Getreide. Dieses wird am Vorabend in der Getreidemühle geschrotet und über Nacht in Wasser eingeweicht. Dabei bilden sich die Enzyme, die zur optimalen Verwertung der Nährstoffe im Organismus nötig sind
28.02.2011
Genießen - Frühstück aus aller Welt Klassiker: Frischkornbrei Für den vollwertigen Frischkornbrei braucht es frisches, keimfähiges Getreide. Dieses wird am Vorabend in der Getreidemühle geschrotet und über Nacht in Wasser eingeweicht. Dabei bilden sich die Enzyme, die zur optimalen Verwertung der Nährstoffe im Organismus nötig sind

Für den vollwertigen Frischkornbrei braucht es frisches, keimfähiges Getreide. Dieses wird am Vorabend in der Getreidemühle geschrotet und über Nacht in Wasser eingeweicht. Dabei bilden sich die Enzyme, die zur optimalen Verwertung der Nährstoffe im Organismus nötig sind.

Frischkornbrei: So geht's

Für eine Portion Frischkornbrei schroten Sie grob zwei Esslöffel Getreide (etwa Dinkel, Weizen, Gerste oder Roggen). Rühren Sie vier Esslöffel Wasser unter, decken Sie die Mischung zu und lassen Sie sie über Nacht ziehen. Am Morgen hat das Getreide das Wasser aufgesogen und ist al dente.

Ergänzen Sie Ihren Frischkornbrei mit 200 g Joghurt, einem Teelöffel Honig, einem geraspelten Apfel und etwas Banane. Geben Sie einen Esslöffel Leinsamen oder Nüsse und etwas Zitronensaft hinzu.

Warum Vollwert?

In der Vollwertkost sollen Nahrungsmittel so naturbelassen wie möglich verzehrt werden, da sie so vitaminreicher, vitalstoffreicher und nährstoffhaltiger sind.

Rezept

Zutaten

pro Person

  • 50-60g (3 EL) Weizen oder andere Getreidesorten oder ein Getreidegemisch
  • Wasser zum Einweichen
  • 1 TL Orangensaft oder Pampelmusensaft
  • 1 TL Sonnenblumenkerne oder andere Sämereien wie Kürbiskerne
  • 1 TL Haselnüsse oder andere Nüsse
  • 1 TL Rosinen oder andere Trockenfrüchte
  • 3 EL Joghurt oder Milch, Sahne, Dickmilch, Kefir
  • 25-50g Obst der Saison und 1 mittelgroßer Apfel

Zubereitungszeit: 15 Minuten (plus Einweichzeit)

Zubereitung

  • 1. Weizen grob schroten. Kaltes Wasser schluckweise dazugießen und zu einem dickflüssigem Brei verrühren. (Nur soviel Wasser nehmen, wie das Getreide aufsaugen kann.)
    Brei abgedeckt im Kühlschrank, am besten über Nacht, quellen lassen. (Einweichzeit: mind. 30 Minuten, max. 10 Stunden).
  • 2. Am Morgen eingeweichten Weizen mit Saft, Kernen, Rosinen und Joghurt gut mischen.
  • 3. Apfel reiben und mit Frischkornbrei vermengen.
  • 4. Obst putzen und waschen und darübergeben.
  • 5. Sofort servieren, dann schmeckt's am besten und alle Vitamine bleiben drin.

aus: Christine Guist & Harry Assenmacher, Kochen und Kinder, verlag gesund essen gmbh, 1999

Mehr zum Thema:

Wie es geht: Getreide-Flocken selbst herstellen

Getreidemühlen: Welche ist die Richtige?

Frischkornküche aus fernen Ländern

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge