Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
06 -Zusatz

Kennzeichnung von Eiern

10.02.2015

Die Nummer auf dem Ei

Jedes Ei trägt eine aufgestempelte Nummer. Die erste Ziffer gibt die Haltungsform an. 0 steht für Bio-Betriebe, 1 für Freilandhaltung, 2 für Bodenhaltung und 3 für Käfighaltung. Es folgt das Länder-Kürzel mit DE für Deutschland. Die nächsten zwei Ziffern geben das Bundesland an, die restlichen bilden die Betriebsnummer. Auf www.was-steht-auf-dem-ei.de finden sich Informationen zum jeweiligen Betrieb. Ob für ein Ei männliche Küken getötet wurden, lässt sich nicht durch die Nummer erkennen, sondern nur durch entsprechende Informationen auf der Verpackung. Orientierung bieten die Logos der genannten Projekte.

Foto: klick61 / Fotolia

Länder-Kürzel

Die Buchstabenkombination zeigt das Herkunftsland:

AT - Österreich

BE - Belgien

BG - Bulgarien

CY - Zypern

CZ - Tschechische Republik

DE - Deutschland

DK - Dänemark

EE - Estland

ES - Spanien

FI - Finnland

FR - Frankreich

GR - Griechenland

HR - Kroatien

HU - Ungarn

IE - Irland

IT - Italien

LT - Litauen

LU - Luxemburg

LV - Lettland

MT - Malta

NL - Niederlande

PL - Polen

PT - Portugal

RO - Rumänien

SE - Schweden

SI - Slowenien

SK - Slowakei

UK - Vereinigtes Königreich

In Deutschland kann anhand der ersten beiden Ziffern der Legebetriebsnummer auf das Bundesland geschlossen werden:

01 - Schleswig-Holstein

02 - Hamburg

03 - Niedersachsen

04 - Bremen

05 - Nordrhein-Westfalen

06 - Hessen

07 - Rheinland-Pfalz

08 - Baden-Württemberg

09 - Bayern

10 - Saarland

11 - Berlin

12 - Brandenburg

13 - Mecklenburg-Vorpommern

14 - Sachsen

15 - Sachsen-Anhalt

16 - Thüringen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge