Jeden Tag eine gute Entscheidung. Für eine bessere Welt. Für uns alle.
Umwelt

Dänemark

Umweltbewußter Urlaub - LänderportraitsDänemark Das kleine Land zwischen Nord- und Ostsee ist ganz auf Bio eingestellt: Rund 40 Prozent der Dänen kaufen regelmäßig ökologisch erzeugte Produkte ein. Allerdings ist diese Zahl ein wenig zu relativieren, denn gemessen an der kontrollierten landwirtschaftlichen Nutzfläche ist eindeutig Österreich Spitzenreiter in Europa. Daß die KundInnen in Dänemark so oft zu Bio greifen, liegt unter anderem an der Vermarktungspolitik der Supermärkte, die zum Beispiel Biomilch extrem billig anbieten
31.03.1998
Umweltbewußter Urlaub - LänderportraitsDänemark Das kleine Land zwischen Nord- und Ostsee ist ganz auf Bio eingestellt: Rund 40 Prozent der Dänen kaufen regelmäßig ökologisch erzeugte Produkte ein. Allerdings ist diese Zahl ein wenig zu relativieren, denn gemessen an der kontrollierten landwirtschaftlichen Nutzfläche ist eindeutig Österreich Spitzenreiter in Europa. Daß die KundInnen in Dänemark so oft zu Bio greifen, liegt unter anderem an der Vermarktungspolitik der Supermärkte, die zum Beispiel Biomilch extrem billig anbieten

Umweltbewußter Urlaub - Länderportraits

Dänemark
Das kleine Land zwischen Nord- und Ostsee ist ganz auf Bio eingestellt:Rund 40 Prozent der Dänen kaufen regelmäßig ökologischerzeugte Produkte ein. Allerdings ist diese Zahl ein wenig zu relativieren,denn gemessen an der kontrollierten landwirtschaftlichen Nutzflächeist eindeutig Österreich Spitzenreiter in Europa. Daß die KundInnenin Dänemark so oft zu Bio greifen, liegt unter anderem an der Vermarktungspolitikder Supermärkte, die zum Beispiel Biomilch extrem billig anbieten.
In nahezu allen Geschäften - vom großen Supermarkt auf der grünenWiese bis zum "Købmand" an der Ecke - können sichKunden für kontrolliert biologische Ware entscheiden. Ein landesweitesÖko-Zeichen macht das Erkennen denkbar einfach: Das rote "Ø".steht für "staatskontrolliert ökologisch" und wurdebereits vor zehn Jahren eingeführt. Die große Verbreitung derProdukte hat zudem für ein Preisniveau gesorgt, das die Urlaubskasseschont. In Dänemark werden 1.660 Bauernhöfe ökologisch bewirtschaftet,Tendenz steigend. (siehe Kasten "Adressen von Biobauern"). 84Prozent der Ökobauern halten Milchvieh, immer mehr Schweinezüchtersteigen auf Bioproduktion um. Bis zum Jahr 2000 sollen sieben Prozent derlandwirtschaftlichen Nutzfläche nach kontrolliert biologischen Richtlinienbearbeitet werden. Dafür tritt auch der "Rat für ökologischenLandbau" ein, der dem Ernährungsminister zur Seite steht.

Griechenland
In Griechenland stecken Naturkost und ökologische Landwirtschaft nochin den Kinderschuhen: In den letzten Jahren ist die Zahl der Biobauern etwasangestiegen und lag 1997 bei 350. Zusammen bewirtschafteten sie rund 1.000Hektar.
Entsprechende Adressen und Kurzbeschreibungen finden sich in der - in englischerSprache verfaßten - Broschüre "The Green Holiday Guide -Greece" sowie in dem Reiseführer "Ferien auf dem Bio-Hof"(siehe Kasten "Adressen von Biobauern").

Frankreich
Gerade auf französischen Wochenmärkten seien häufig Bioständezu finden, lautet der IFOAM-Tip von Bernward Geier. Daneben gibt es verschiedeneNaturkostketten.
Eine davon ist Biocoop, die mit 170 Läden und Supermärkten inallen Regionen Frankreichs vertreten ist. Bei Biocoop stammen nahezu alleLebensmittel aus kontrolliert ökologischem Anbau. Einige der Lädenhaben auch eine Fleisch- und Wursttheke. Sämtliche Bioprodukte sindeinheitlich gekennzeichnet:
Mit einem "AB" für "Agriculture biologique".
Über Biobauern, die ökologisch erzeugte Produkte ab Hof verkaufenund Urlaubsgäste beherbergen, informieren die Reiseführer "Urlaubauf Biohöfen in Frankreich" und "Ferien auf dem Bio-Hof"(siehe Kasten "Adressen von Biobauern").

Italien
In ganz Italien ist Naturkost in 907 Fachgeschäften vertreten. Diemeisten finden sich in Nord- und Mittelitalien. Im Süden und auf denInseln sind die Läden dagegen dünn gesät. Dort hältman besser Ausschau nach einem der 17 000 Biolandwirte, der ab Hof verkaufen.(siehe Kasten "Adressen von Biobauern").
Die italienischen Supermärkte bieten häufig Öko-Joghurt undkontrolliert biologische Pasta an. Bei Coop, Conad, Billa und Iper gibtes außerdem Bio-Obst- und -Gemüsetheken. Sie erkennen die ökologischenProdukte an den Kontrollsiegeln von AIAB, Ecocert Italien, Bioagricert undControllo Biologico/CCPB.
In Italien gibt es über 70 Naturkostrestaurants; in einigen Großstädtenwie Padua, Bologna und Florenz auch Selbstbedienungsrestaurants und Snack-Barsmit Bio-Speisekarte. Sogar auf eine Art Schrot & Korn muß derUrlauber nicht verzichten. Bioagricultura heißt die Zeitschrift

Großbritannien
Vor allem im Süden Großbritanniens dürfte Urlaubern dieVersorgung mit Naturkost keine Schwierigkeiten bereiten. Am besten gehtman für seinen Bio-Einkauf in einen der 2.000 "Wholefood-"
oder "Healthfood-Shop's", lautet der Rat von Eric Booth von der
Soil Association. Auch in einigen Supermärkten bestehe bereits eingutes Öko-Sortiment. Ein Blick in die Regale lohne sich jedenfallsbei Sainsbury's, Tesco's und Safeway.
Eher selten ist in Großbritannien dagegen der Verkauf direkt ab Hof(siehe Kasten "Adressen von Biobauern"). Die Soil Associationhat ein Verzeichnis erstellt, das neben Biobauern auch Naturkostlädenund Supermärkte mit entsprechendem Angebot aufführt. Diese Broschüremit dem Titel "Where to buy organic food" ist gegen Zusendungvon drei internationalen Antwortscheinen (zu je 3 DM bei allen Postfilialen)direkt beim Verband zu beziehen: The Soil Association, 86 Colston Street,UK-Bristol BS1 5BB (oder Kontakt über e-mail: soilassoc@gn.apc.org).Britische Bioprodukte erkennt man am Logo der Soil Association oder am Zeichen"UKROF".

Schweden
Das Interesse für Naturkost ist in Schweden sehr groß. Etwa jederZehnte kauft dort regelmäßig Produkte mit dem KRAV-Label, demschwedischen Zeichen für ökologischen Anbau. Im ganzen Land gibtes 7.000 Naturkostläden, die meisten davon im Umkreis der größerenStädte. Seit 1996 zertifiziert KRAV auch Naturkostrestaurants. Aufgrunddes Kundeninteresses haben sich zahlreiche große und kleine Supermärkteentschieden, Bioware in ihr Sortiment aufzunehmen.
"Adressen können Urlauber direkt bei der lokalen Touristeninformationerfragen", rät Ewa Bellbrant von KRAV. Einige wenige Anschriftenvon Ökobauern stehen auch in dem Adreßbuch "Ferien auf demBio-Hof".
(siehe Kasten "Adressen von Biobauern").

Niederlande
Wer in den Niederlanden Urlaub macht, sollte nach einem "Natuurvoedingswinkel"Ausschau halten. So heißen dort die 300 bis 400 Bioläden. Entlangder Küste seien fast überall Naturkostläden zu finden, bestätigtJan Wieringa von Biologica in Utrecht. Außerdem hätten in denNiederlanden mittlerweile mehr als 800 Bauern auf ökologische Landwirtschaftumgestellt.
"Wer auf Texel Urlaub macht, sollte sich die Sint Donatus-Farm mitihrem Hofladen nicht entgehen lassen", lautet der Insider-Tip von Jan.Die Anschrift ist - neben einigen anderen - in "Ferien auf dem Bio-Hof"vom Blattlaus-Verlag aufgeführt. Weitere Anschriften in "Urlaubauf Biohöfen in den Niederlanden"
(siehe Kasten "Adressen von Biobauern").
Auch einige Supermärkte bieten Bioprodukte an: C1000, Komar, Vomarund Marktführer Albert Heyn. Auf 90 Prozent aller Naturkostproduktefindet sich das "Eko"-Zeichen der holländischen ZertifizierungsorganisationSKAL. Ein weiteres Erkennungsmerkmal für kontrolliert ökologischeWare ist das bekannte Demeter-Logo.
Der "Eko-Guide" von Biologica führt Anschriften einer Vielzahlvon Einkaufsmöglichkeiten für Naturkost und Natur- waren in dengesamten Niederlanden auf. Er ist gegen zwei internationale Antwortscheine(zu je 3 DM in Post- filialen) zu bestellen bei: Biologica, P. O. Box 12048,NL-3501 AA Utrecht.

Österreich
Die Alpenrepublik ist vorbildlich in Sachen Naturkost: Weltweit hat Österreichden größten Anteil an Biolandwirten. Neben speziellen Naturkostlädenbieten die großen Supermarktketten Bioprodukte an: Bei Billa Merkurerkennt man ökologische Lebensmittel am Namen "Ja! Natürlich",bei Spar heißt die Biolinie "Natur pur", bei Meinl "Einfachgeniessen" und bei ADEG nennt sich die Ökomarke "Schneider'sBioland". Um auf Nummer Sicher zu gehen, empfiehlt es sich, auf dieSignets der anerkannten Verbände zu achten.
In den verschiedenen Bundesländern, besonders in Salzburg, gibt eszahlreiche Biobauern mit Hofläden (siehe Kasten "Adressen vonBiobauern"). Einen umfassenden Adreß-Service bietet die Bundesstelledes Bio-Verbands Ernte für das Leben: Dort ist eine Broschüremit Anschriften von Naturkostläden erhältlich (Service-Telefon:0043-660/6334 (innerhalb Österreichs zum Ortstarif). Die Landesverbändevon Ernte für das Leben haben außerdem Broschüren zu Urlaubund Einkaufen auf dem Biohof herausgegeben - zu erfragen bei der Bundesstelle:Ernte für das Leben, Europaplatz 4, A-4020 Linz (bitte einen internationalenAntwortschein beifügen), Telefon: 0043-732/654884, Fax: 0043-732/65488440.Internet: http://www.country.co.at/country/. Tirol hat ein eigenes Umweltsiegelentwickelt: Weitere Infos: http://www.tis.co.at/tirol.

Spanien
In Spanien gibt es keinen nationalen Dachverband
für ökologische Landwirtschaft. Daher ist es auch für Urlaubernicht ganz einfach,
vorab an Informationen über Naturkost-Einkaufsmöglichkeiten heranzukommen.
Daniel Arlandis vom Comité d'Agricultura Ecológica de la ComunitatValenciana bietet allen Schrot & Korn-LeserInnen einen Infoservice an:Wer in der Region von Valencia Urlaub macht, kann beim Büro des VerbandsAnschriften von Hofläden erhalten. In Valencia selbst gebe es aucheinige Naturkostläden. Telefonnummer des Comités in Spanien:(9) 63737554. Adresse: Comité d'Agricultura Ecológica de laComunitat Valenciana,
C/Ing. Joaquin Benlloch, 2-13a A,
46006 Valencia/Spanien (bitte unbedingt einen internationalen Antwortscheinbeifügen, den man in der Postfiliale für 3 DM kaufen kann).
Informationen über Biobauern in zwei weiteren Regionen, in Katalonienund in Andalusien, enthält der Reiseführer "The Green HolidayGuide - Portugal and Spain". Anschriften von Bauern unter anderem auf
Ibiza und Lanzarote sind verzeichnet in "Ferien auf dem Bio-Hof"vom Blattlaus-Verlag (siehe Kasten "Adressen von Biobauern").

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge