Start - Schrot und Korn

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Artikel

ANZEIGE

Medien: finden wir gut - Annette Saberski (© PR-Material)
0

Medien: Finden wir gut

Ausgabe 10/2019

Zusatzstoffe in Lebensmitteln können problematisch sein: Farbstoffe, Konservierungsstoffe, künstliche Aromen führen nicht selten zu Allergien, Fettleibigkeit oder gar Krankheiten. 

ANZEIGE

Lust auf ... Zuhause (© PR-Material)
0

Lust auf ... Zuhause

Ausgabe 10/2019

Möbel aus natürlichen Materialien sorgen für Gemütlichkeit und Flair.

ANZEIGE

Was ich liebe, wie ich lebe ...

Ich bin 17 Jahre alt und wohne in Nordrhein-Westfalen. Ich liebe ... diese wunderschöne Welt und muss dennoch zusehen, wie sie zerstört wird. Das macht mich unglaublich traurig. Der Egoismus der Menschen und ihr unreflektiertes Konsumverhalten gehen mir täglich emotional sehr nahe. Und nicht nur mir. Die Natur leidet!
Ich lebe ... vegan, auf dem Weg zum Zero-Waste-Lebensstil und so bewusst wie möglich. Dafür werde ich täglich belächelt. Ich sei zu „extrem“. Doch bin ich wirklich extrem, dass ich mich um diese Erde sorge, dass ich sie nicht mit zerstören möchte? Dass ich meinen Konsum überdenke und bei diesem Egoismus nicht teilnehmen möchte? Dass ich lieber weniger besitze, damit ich diesen wunderschönen Planeten nicht um diese Schönheit beraube? Nein, ich denke nicht. Jeder kleinste Schritt zählt. Warum nicht heute schon zum Zero-Waste-Laden mit dem Fahrrad fahren und Linsen kaufen, statt mit dem Auto zur Currywurstbude?


Emelie Eickert, per E-Mail

ANZEIGE

Tomatenprodukte im Bioladen
0

Liebling des Sommers: Tomaten

Ausgabe 10/2019

Tomaten: Wir lieben ihre Farbe, ihren Geschmack und ihre Vielfalt in Soße, Suppe oder Smoothie. Im Bio-Laden-Regal gibt es reichlich fruchtig-rote Auswahl zu entdecken. 

ANZEIGE

© Text Gabriele Augenstein Fotos Thorsten Suedfels Rezepte Pia Westermann Styling Anka Rehbock
0

Tipps und Tricks

Ausgabe 09/2019

Wertvolle Nüsse und Kerne – gut behandeln

ANZEIGE

Gute Frage: Was ist  die GAP ? © Illustration: Gert Albrecht/bio verlag

Gemeinsam ackern: GAP steht für die Gemeinsame Agrarpolitik der EU-Staaten, die 1962 begann. Sie schuf einen einheitlichen Markt für landwirtschaftliche Produkte, schützte ihn durch Zölle und garantierte den Landwirten feste Preise. In den 80er Jahren wurde diese Praxis wegen Überproduktion durch flächenbezogene Direktzahlungen ersetzt.

Neueste Kommentare

Ulrike Köstler

Ich möchte dieses Produkt bei/nach keiner Wanderung mehr missen. Muskelkater gehört der Vergangenheit an. Es (...)

repromo

Gomasio aufs Frühstücksei, köstlich!!! (...)

ayi

Da ich keinen roten Traubensaft hatte, habe ich alles erst einmal ohne geköchelt und püriert (...)

Axel

Hallo Leute, die Wassermenge scheint falsch zu sein. Bei mir ist das Brot (Teig) sein 80 Minuten (...)

Manfred Schumann

Diesen Kommentar sollten sich all diejenigen verinnerlichen, die auf Grund der Berichterstattungen in den meisten (...)

Aktuelle Magazine

  • Schrot & Korn Ausgabe 10/2019

    Okt. 2019

  • Schrot & Korn Ausgabe 09/2019

    Sep. 2019

  • Schrot & Korn Ausgabe 08/2019

    Aug. 2019

Hier können Sie Schrot&Korn abonnieren!

Anzeige