Anzeige

Anzeige

Zucchini-Tonarelli mit Pilzen und Mohn

interessante Nudel-Alternative
(für 4 Personen)

Pro Portion: 590 kcal; 55 g F, 12 g E, 13 g KH

Tonarelli

  • 4 Zucchini mit einem Spiralschneider in dicke Spaghetti (Tonarelli) drehen.
  • In eine Schüssel geben und ¼ TL Salz mit den Händen etwas einmassieren.
  • Ca. 20 Minuten stehen lassen und das austretende Wasser ausdrücken.

Für die Soße

  • 2 Knoblauchzehen, fein gerieben
  • ½ rote Zwiebel, klein gehackt
  • 6-8 Pilze (Zuchtchampignons können auch roh gegessen werden), in dünne Streifen geschnitten
  • 10 sonnengetrocknete Tomatenhälften, in feine Streifen geschnitten
  • 12 schwarze Oliven in feinen Streifen
  • ein paar Zweige frischer Thymian
  • 1 große Handvoll frische Kräuter der Saison (auch Petersilie oder Basilikum) oder Wildkräuter, klein gehackt
  • 2 EL Blaumohn
  • 10 Walnüsse, grob gehackt 2 EL Walnussöl
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 TL Tamari-Soße oder Balsamessig
  • 2 gewürfelte Avocados
  • 1 Paranuss
  1. Die abgetropften Tonarelli mit allen Zutaten außer Avocados, Thymian und Paranuss zunächst vermengen.
  2. Dann die Avocados zugeben und nochmals mit den Händen sanft durchmischen, sodass die Avocadostücke ganz bleiben.
  3. Auf einem Teller anrichten, mit dem frischen Thymian garnieren und mit einer Reibe eine Paranuss als Parmesanoptik darüberreiben. Nach Belieben mit frisch gemahlenem Pfeffer servieren.

Schrot&Korn 08/2013

Rohkost (S&K 08/2013)

© Text Sabine Kumm Styling Meike Stüber Foodstyling Sarah Trenkle Fotos Ulrich Hoppe

Portionen: für 4 Personen
Kalorien: Pro Portion: 590 kcal
Erschienen in Ausgabe 08/2013
Rubrik: Rezepte

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'