Anzeige

Anzeige

Zitronenrisotto mit Kräuterseitlingen

Schmeckt nach Urlaub • Für vier Personen
Zubereitung: 45 Min.
Pro Protion 690 kcal, 41 g F, 18 g E, 61 g KH

  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 300 g Risottoreis
  • ca. 1 l Gemüsebrühe
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 100 g Schafskäse
  • ½ rote Chilischote
  • 3 Thymianzweige
  • 200 g Kräuterseitlinge oder Austernpilze
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • 60 g geriebener Parmesan
  • 50 g kalte Butter
  1. Schalotte, Knoblauch fein würfeln. In 2 EL Olivenöl farblos anschwitzen. Reis zugeben, bei mittlerer Temperatur farblos anschwitzen. Gemüsebrühe aufkochen.
  2. Reis mit Weißwein ablöschen, Flüssigkeit fast vollständig einkochen lassen. Etwa ein Viertel der heißen Brühe an das Risotto gießen, Flüssigkeit unter gelegentlichem Umrühren fast vollständig einkochen lassen. Nach und nach Brühe zufügen, dabei häufig (aber nicht ständig) umrühren. Solange Flüssigkeit an den Reis gießen und das Risotto garen, bis es al dente gekocht ist. Risotto soll recht flüssig sein.
  3. Schafskäse in Würfel schneiden. Chilischote entkernen, Fruchtfleisch fein hacken. Chili, Thymianblättchen und 2 EL Olivenöl mit Schafskäse vermischen.
  4. Kräuterseitlinge in 1 cm breite Scheiben schneiden. Petersilie fein hacken. Zitronenschale fein abreiben. Zitrone halbieren, Saft auspressen.
  5. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Kräuterseitlinge darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Petersilie, Zitronensaft, Hälfte des Zitronen-abriebs, Parmesan und Butter unter das Risotto ziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kräuterseitlinge und Schafskäse auf das Risotto setzen. Mit restlichem Zitronenabrieb garnieren. Sofort servieren.

Schrot&Korn 03/2013

Zitronen (S&K 03/2013)

© Text Sabine Kumm Rezepte Susanne Walter Fotos Monika Schuerle

Zubereitungszeit: 45 Min.
Portionen: 4 Personen
Kalorien: Pro Stück: 690 kcal
Erschienen in Ausgabe 03/2013
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
El ke

Unglaublich lecker, leicht und schnell gekocht. Ich war früher gar kein großer Risotto-Fan, aber seit diesem Rezept, bin ich von Risottos gar nicht mehr wegzukriegen.