Anzeige

Anzeige

Zitronengras-Kokossuppe

Leichter Genuss - vegan
Leicht - 4 Portionen
Zubereitungszeit: 60 Minuten
pro Portion: 355 kcal, 10 g E, 25 g F, 28 g KH

  • 3 Stangen Zitronengras
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Karotten
  • 30 g Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chili
  • 3 EL Öl
  • 1 Sternanis
  • 2–3 EL Sojasoße
  • 100 g Kokosmus
  • 1 Limette

Gemüseeinlage:

  • 100 g Zuckerschoten
  • 2 Karotten
  • 1 Aubergine
  • 100 g braune Champignons
  • 1 rote Pfefferschote
  • 250 g Tofu Natur
  • 1 Bund Koriandergrün nach Belieben
  1. Für die Brühe das Zitronengras schräg in Stücke schneiden. Von den Frühlings zwiebeln das Dunkelgrüne in breite Streifen schneiden. Das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden und beiseite stellen. Karotten, Ingwer und Knoblauch schälen, alles grob hacken. Chili entkernen und in Ringe schneiden.
  2. Öl in einem Topf erhitzen und die vorbereiteten Zutaten sowie den Stern-anis darin unter gelegentlichem Wenden anbraten. Mit 1,5 l Wasser ablöschen, kräftig mit Sojasoße würzen und ca. 15 Min. offen kochen lassen. Dann durch ein Sieb abgießen, das Kokosmus in der heißen Brühe auflösen, ggf. mit dem Pürierstab durchmixen und mit Sojasoße und Limettensaft abschmecken.
  3. Für die Suppeneinlage das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Den Tofu abtropfen lassen und würfeln. Alles in die heiße Brühe geben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. bissfest/knackig garen. Korianderblättchen abzupfen und kurz vor dem Servieren unterrühren.

Tipp: Die Suppe kann auch mit Reis oder Nudeln serviert werden.

Schrot&Korn

Leichte Asia-Küche
Schrot&Korn 07/2017
© Text Miriam Drescher Fotos Ulrich Hoppe Rezepte Julia Luck Styling Meike Graf
Zubereitungszeit: 60 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: Pro Portion: 355 kcal
Erschienen in Ausgabe 07/2017
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
ayi

Ich habe die Brühe mit relativ viel Limettensaft (und auch etwas Zucker) abgeschmeckt und war von der würzig-fruchtigen Brühe begeistert, die nicht zu sehr nach Kokos geschmeckt hat, begeistert.