Anzeige

Anzeige

Wintersalat mit Orangen

Fruchtig-frisch - leicht - 4 Portionen
Gesamtzeit: 30 Min.
Pro Portion 720 kcal, F: 54 g, E: 24 g, KH: 32 g

  • 125 g Roggen-Baguette
  • 2 Orangen
  • 1 Prise grob geschroteter Chili
  • 1 TL milder Senf
  • 1 TL Honig
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2–3 kleine Zweige frischer Thymian (ersatzweise 1 Prise getrockneter Thymian)
  • 3 EL Haselnussöl
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 kleine rote Zwiebel
  • 150 g winterliche Blattsalate (z.B. Feldsalat, Endivie, Chicorée oder Radicchio)
  • 200 g Ziegenkäsetaler
  • 125 g Nuss-Mix
  • 2–3 EL Orangenblütenhonig
  1. Baguette schräg in ca. 1½ cm dicke Scheiben schneiden, auf mit Backpapier belegtem Blech im Ofen (180 °C) knusprig rösten, abkühlen lassen.
  2. Orangen gründlich schälen, sodass die weiße Haut mit entfernt wird, Filets zwischen den Trennhäuten auslösen. Trennhäute ausdrücken. Saft mit Chili, Senf, Honig, Salz, Pfeffer, Thymian und Ölen verquirlen. Zwiebel schälen, in sehr feine Ringe schneiden. Gewaschenen Salat in mundgerechte Stücke zupfen, mit Zwiebeln und Filets auf Tellern anrichten.
  3. Käse in dicke Scheiben schneiden, auf den Broten verteilen. Nüsse grob hacken, in einer Pfanne rösten, Honig einrühren. Nüsse auf dem Käse verteilen, unter dem heißen Backofengrill oder Oberhitze kurz gratinieren. Dressing nochmals durchquirlen, über die Salatzutaten träufeln. Salat und Crostinis anrichten.

Schrot&Korn

Der Duft der Weihnacht
Schrot&Korn 12/2015

© Text Sabine Kumm Fotos Maria Grossmann, Monika Schürle Food Roland Geiselmann

Zubereitungszeit: Gesamtzeit: 30 Min.
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: Pro Portion 720 kcal
Erschienen in Ausgabe 12/2015
Rubrik: Rezepte

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
ayi

Tipp: Außer dem Honig auch noch etwas Salz zu den Nüssen geben. Wenn man keinen Orangenblütenhonig hat, auch noch etwas Orangenschale oder - öl. Ansonsten waren bei mir die Nüsse unter dem Grill dann etwas zu dunkel, als der Käse anfing die richtige Konsistenz zu bekommen. Vielleicht besser den Käse erst kurz angrillen, dann die Nüsse zufügen und zu Ende grillen. Außerdem habe ich den Salat noch mit etwas Apfelessig angemacht. Insgesamt aber wieder mal ein tolles Rezept, eine schön fruchtig-frische Winterleckerei.