Anzeige

Anzeige

Spargelsuppe mit Safran & Ingwer

Feine Küche
Leicht - 4 Portionen
Zubereitungszeit: 25–30 Minuten
Pro Portion: 150 kcal; 5 g E, 5 g F, 18 g KH

  • 1 Sternanis
  • 1 TL rosa Pfefferbeeren
  • 5 Kardamomkapseln, leicht angedrückt
  • 1 cm Zimtstange
  • je ½ TL Koriander & Fenchelsamen, leicht angedrückt
  • 8 Safranfäden
  • 50 g Ingwer, geschält
  • 1 Knoblauchzehe, angedrückt
  • ½ TL fruchtiges Currypulver
  • 6 Stängel Zitronengras
  • 1,5 l Gemüsebrühe oder Spargelsud (Rezept Spargelsud - Basisrezept)
  • 1 TL Meersalz
  • etwas brauner Zucker
  • 1–2 Limetten, ausgepresst

Einlage

  • 8 Stangen weißer Spargel
  • 4 Stangen grüner Spargel
  • 1 Bund Lauchzwiebel
  • 150 g feine Gemüsestreifen (Karotte, Staudensellerie, Kohlrabi)
  • je 1 kleiner Bund Blattpetersilie und Koriander, abgezupft (Kräuterstiele für die Suppenbrühe verwenden)
  • 1 kleine, rote Chilischote, in feine Ringe geschnitten
  • 1 EL Zitronen-Olivenöl
  1. Sternanis, Pfefferbeeren, Kardamom, Zimt, Koriander, Fenchel und Safran in einer Pfanne ohne Öl kurz rösten, dann mit dem Ingwer, Knoblauch, Curry, dem Zitronengras und den Kräuterstilen (s. unter „Einlage“) in der Gemüsebrühe (oder im Spargelsud) aufkochen. Hitze reduzieren und Suppe ca. 15 Minuten ziehen lassen. Mit Salz, Zucker und Limettensaft kräftig abschmecken und durch ein feines Sieb streichen.
  2. Weißen Spargel schälen, holzige Enden abschneiden. Vom grünen Spargel nur das untere Drittel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel schräg in Stücke schneiden. Lauchzwiebel in kleine Stücke schneiden. Spargel- und Lauchstücke mit den Gemüsestreifen in den Sud geben und darin knackig ziehen lassen.
  3. Bei Bedarf nochmals abschmecken.
  4. Suppe mit grob geschnittenen Kräutern und Chili in tiefen Tellern anrichten, mit Zitronen-Olivenöl beträufeln.

 

Schrot&Korn

Spargelglück
Schrot&Korn 05/2018
© Text Barbara Lehnert-Gruber Fotos Winfried Heinze Rezepte Helmut Feuerlein Styling Vera Guala
Zubereitungszeit: 25-30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: Pro Portion: 150 kcal
Erschienen in Ausgabe 05/2018
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'