Anzeige

Anzeige

Power-Riegel mit Amaranth

Energiekick - vegan
Leicht - 12 Riegel
Zubereitungszeit: 15 Minuten + 2 Stunden Kühlzeit
Pro Portion: 225 kcal; 5 g E, 14 g F, 19 g KH

  • 130 g Datteln
  • 3 EL Kokosöl
  • 80 g Rosinen
  • 120 g Mandeln
  • 30 g Goji-Beeren
  • 50 g Cashewkerne
  • 2 EL Mandelmus
  • 30 g Haferflocken
  • 30 g Amaranth, gepufft
  • 30 g Quinoa, gepufft
  • 1 ½ EL Kakaonibs
  1. Datteln mit heißem Wasser übergießen, 10 Minuten einweichen, abgießen.
  2. Kokosöl bei niedriger Hitze schmelzen.
  3. Alle Zutaten außer Amaranth, Quinoa und Kakaonibs in einer Küchenmaschine zerkleinern.
  4. Amaranth, Quinoa und Kakaonibs unterheben. Masse in eine rechteckige Form geben und auf etwa 2 cm Dicke glattstreichen.
  5. Im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kalt stellen, anschließend in Riegel schneiden.
  6. In einer luftdichten Frischhaltebox halten sich die Riegel im Kühlschrank bis zu 2 Wochen.

Schrot&Korn

Kleine Körnchen, groß in Form
Schrot&Korn 04/2017
© Text Barbara Lehnert-Gruber Fotos/Rezepte/Styling Eat this! Nadine Horn & Jörg Mayer
Zubereitungszeit: 15 Minuten + 2 Stunden Kühlzeit
Portionen: 12 Riegel
Kalorien: Pro Portion: 225 kcal
Erschienen in Ausgabe 04/2017
Rubrik: Rezepte

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
ayi

Ich habe es mir einfach gemacht und Bällchen geformt. Die kommen dann einfach in eine verschließbare Dose in den Kühlschrank: Fertig! Das Ergebnis ist sehr lecker, besser als die Aprikosenbällchen aus Heft 5/17, die Riegel/ Bällchen aus Heft 4/15 (suchen unter Stichwort Hanfprotein, wobei ich kein solches genommen habe, sondern einfach Hanf) haben mir, wenn die Erinnerung nicht täuscht, noch etwas besser geschmeckt (sind aber recht ähnlich, so dass man die Rezepte, je nachdem welche Zutaten man zuhause hat, auch kombinieren kann).

Sibylle

Sehr lecker!!! Habe es ausprobiert und Herzchen aus der Masse ausgestochen. Schön zum Muttertag!