Anzeige

Anzeige

Kürbis-Tortelettes

für Naschkatzen
Für 4 Tarteförmchen, Durchm. 8 cm

Pro Portion: 535 kcal; 37 g F, 11 g E, 41 g KH
Zubereitungsdauer: 30 Min. + Backzeit

Mürbteig:

  • 50 g Mehl, Type 405
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 40 g Vollkornmehl, Type 1050
  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • 60 g weiche Butter
  • 30 g feiner Rohrzucker
  • 1 Eigelb
  • Prise Salz

Kürbisfüllung:

  • 180 g Kürbisfleisch,
  • z.B. Muskat- oder Butternusskürbis
  • 100 ml Sahne
  • 3 EL Ahornsirup
  • ¼ TL gemahlener Zimt
  • 2 Eier
  • 4 TL Pinienkerne

außerdem:

  • 20 g weiche Butter für
  • die Tarteförmchen
  • Abrieb einer halben Orange
  • 1 EL Puderzucker
  1. Für den Mürbteig alle Zutaten rasch zu einem homogenen Teig kneten, in Klarsichtfolie wickeln und eine halbe Stunde kaltstellen.
  2. Tarteförmchen buttern. Mürbteig in vier Portionen teilen, jede Portion auf leicht bemehlter Arbeitsfläche 2 mm dünn ausrollen und Boden und Rand der Förmchen damit auslegen.
  3. Backofen auf 190 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Kürbisfleisch würfeln und mit etwas Wasser weich kochen. Kürbis abgießen und mit Sahne, Ahornsirup, Zimt und Eiern fein pürieren. Tarteförmchen auf ein Backblech setzen. Die Böden mit der Kürbismasse füllen, im vorgeheizten Backofen bei 190 °C 5 Min. backen. Pinienkerne auf der Oberfläche der Tortelettes verteilen und weitere 20 Min. backen.
  4. Die fertigen Tortelettes aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus den Förmchen heben. Direkt vor dem Servieren mit Orangenabrieb und Puderzucker bestäuben, nach Belieben geschlagene Sahne oder Crème fraîche dazu servieren. Schrot&Korn
 
Kürbissrezepte
Schrot&Korn 10/2014

© Text Sabine Kumm Fotos Maria Grossmann, Monika Schuerle Food Susanne Walter

Zubereitungszeit: 30 Min. + Backzeit
Portionen: Für 4 Tarteförmchen
Kalorien: Pro Portion: 535 kcal
Erschienen in Ausgabe 10/2014
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Kika

Da ist das gesuchte Rezept

Anja

Die Füllung ergibt 400 ml, davon passt noch nicht mal die Hälfte in normale Tortelett-Förmchen. Ich habe daraufhin den Teig in sechs Portionen in eine Muffinform gegeben, so konnte ich wenigstens 250 ml der Füllung verwenden. Die Backzeit betrug 30 min, die Pinienkerne versanken erst nach 20 min nicht mehr.
Leider schmeckten mir die Törtchen nicht besonders, die Füllung erinnert an Rührei. Schade!