Anzeige

Anzeige

Kürbissuppe mit Knusperreis

Asiatisch inspiriert - vegan
Leicht - 4 Portionen
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Pro Portion: 205 kcal; 5 g E, 10 g F, 21 g KH

  • 180 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 1 kg Hokkaidokürbis
  • 2 EL Bratöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 EL Koriandersamen
  • 1 EL Schwarzkümmelsamen
  • 2 EL Basmatireis
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter
  1. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und klein schneiden. Chili längs halbieren, Kerne entfernen. Kürbis vierteln (Kerne entfernen) und in Würfel schneiden.
  2. Öl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili darin 5 Minuten goldbraun braten. Tomatenmark und Kürbis hinzufügen, 2 Minuten braten. Mit Brühe ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Koriander und Schwarzkümmel in einer Pfanne ohne Öl anrösten, bis es duftet.
  4. Reis gut spülen, abtropfen lassen. Olivenöl erhitzen, Reis darin unter Rühren 3 Minuten goldbraun rösten. Zitrone heiß waschen, zwei Streifen Schale abziehen und in feine Streifen schneiden.
  5. Kürbissuppe fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Schalen füllen. Mit gerösteten Samen, Reis, Zitronenstreifen und Kräutern garnieren.

Schrot&Korn

Weihnachten mal anders
Schrot&Korn 12/2016
© Text Barbara Lehnert-Gruber Fotos Ulrich Hoppe Rezepte Adam Koor Styling Meike Graf
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: Pro Portion: 205 kcal
Erschienen in Ausgabe 12/2016
Rubrik: Rezepte

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'