Anzeige

Anzeige

Gemüse-Tarte

Schmeckt warm oder kalt - leicht - Für Tarteform mit Ø 22 cm, 6 Stücke
Gesamtzeit: ca. 30 Min. + 1 Std Kühlzeit + ca. 40 Min. Backzeit
Pro Portion 370 kcal; F: 23 g, E: 13 g, KH: 30 g

Für den Teig

  • 160 g Dinkelmehl Type 1050 und etwas Mehl zum Ausrollen
  • Salz
  • 80 g kalte Butter, fein gewürfelt und
  • etwas Butter für die Form
  • 1 Eigelb

Für die Füllung

  • 100 g Broccoliröschen (frisch oder TK) Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 80 g Spinat
  • 1 Dose Mais
  • 250 g Ricotta
  • 1 Ei
  • 50 ml Milch
  • 1 TL getr. Oregano
  • 1/2 TL Chiliflocken Pfeffer
  1. Mehl mit 1 Prise Salz, Butter, Eigelb und 1 EL kaltem Wasser zu einem Teig kneten. In Folie 1 Stunde kalt stellen.
  2. Tarteform (22 cm Ø) mit Butter fetten und mit etwas Mehl ausstäuben. Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis (ca. 27 cm) ausrollen und in die Form geben.
  3. Broccoli in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten garen. Zwiebel würfeln, Knoblauch pressen und in heißer Butter anbraten, dann kurz den Spinat dazugeben. Auf einen Teller geben und auskühlen lassen. Maiskörner hinzufügen.
  4. Ricotta mit Ei, Milch, Oregano und Chiliflocken glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse auf dem Teig verteilen, mit Eiermilch übergießen. Im Backofen auf mittlerer Höhe bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) ca. 40 Minuten backen.

Schrot&Korn

Heiße Gemüsekuchen
Schrot&Korn 10/2015

© Text Sabine Kumm Fotos Thorsten Suedfels Rezepte Pia Westermann

Zubereitungszeit: Gesamtzeit: ca. 30 Min. + 1 Std Kühlzeit + ca. 40 Min. Backzeit
Portionen: 1 Tarteform mit Durchmesser 22 cm
Kalorien: Pro Portion 370 kcal
Erschienen in Ausgabe 10/2015
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
wally

Tolle Rezepte. Allerdings müssen die meisten Gemüse nicht vorgegart werden. Es genügt, sie kleinzuschneiden. Und für Umluft muss der Backofen nicht vorgeheizt werden. Wie lang der Backofen für Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden muss,muss ausprobiert werden.

Petra

Durch die Bücher "Dumm wie Brot" von Dr. David Perlmutter und Kristin Loberg und "Weizenwampe" von Dr. med. William Davis ist mittlerweile bekannt, wie schädlich Getreide für uns Menschen durch die Überzüchtungen geworden ist.
Leider ist dies bei Schrot & Korn (der Name ist schon verräterisch für Ihre Unahnung) offenbar noch nicht angekommen. Alle Rezepte in der Oktober-Ausgabe sind mit Teig. Also absolut schädlich!
Ich habe jetzt echt ein Problem mit Ihrer Zeitschrift, ob ich die nächsten Monat nochmal mitnehme, wenn sie im Bioladen ausliegt. Auch viele Dinge, die Zucker enthalten werden oft so selbstverständlich als was leckeres und schmackhaftes vorgestellt, aber weder Getreide noch Zucker hat in gesunder Nahrung etwas verloren. Offenbar haben Sie keine Ahnung von gesunder Ernährung.