Anzeige

Anzeige

Erdbeer-Törtchen

Kühle Rohkost – vegan, glutenfrei, laktosefrei
mittel – 6 Törtchen
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
(+ ca. 2 Nächte Einweich-/Kühlzeit)
Pro Portion: 705 kcal; 16 g E, 47 g F, 49 g KH

Creme:

  • 200 g Cashewkerne
  • 5 Datteln
  • 30 g Kakaobutter (alternativ Kokosöl)
  • 6 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • ca. 150 ml Wasser

Boden:

  • 200 g getrocknete Aprikosen
  • 100 g getrocknete Feigen
  • 100 g Mandeln
  • 100 g Kokosflocken
  • 30 g Kokosöl

Marmelade:

  • 3 Datteln
  • 250 g TK-Erdbeeren, aufgetaut (im Sommer natürlich frische)
  • 2 TL Chiasamen
  1. Cashewkerne mindestens 5 Stunden (besser über Nacht) in reichlich kaltem Wasser einweichen.
  2. Für den Boden Aprikosen und Feigen grob hacken. Mit Mandeln und Kokosflocken zu einer geschmeidigen Masse pürieren. Kokosöl bei milder Hitze schmelzen und unterrühren. Eine Platte (oder Brett) mit Backpapier auslegen. Sechs Dessertringe (Durchmesser ca. 8 cm) darauf setzen. Die Masse gleichmäßig auf die Ringe verteilen und gut andrücken. Kalt stellen.
  3. Für die Creme die Cashewkerne abgießen. Datteln entsteinen und grob hacken. Kakaobutter bei geringer Hitze schmelzen. Alle Zutaten (bis auf das Wasser) für die Creme in einem Hochleistungsmixer fein pürieren. Nach und nach ca. 150 ml Wasser zugeben, bis die Creme fein und luftig ist. Creme in die Dessertringe füllen und glatt streichen. Törtchen mindestens 4 Stunden, besser über Nacht kalt stellen.
  4. Für die Marmelade die Datteln entsteinen. Mit den Erdbeeren fein pürieren. Chiasamen unterrühren. Über Nacht kalt stellen.
  5. Zum Servieren die Törtchen aus den Dessertringen drücken. Etwas Marmelade auf die Törtchen geben, restliche Marmelade dazu reichen.

Schrot&Korn

Mix den Frühling !
Schrot&Korn 04/2016
© Text Barbara Lehnert-Gruber Fotos Thorsten Suedfels Rezepte/Styling Pia Westermann
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (+ ca. 2 Nächte Einweich-/Kühlzeit)
Portionen: 6 Törtchen
Kalorien: Pro Portion: 705 kcal
Erschienen in Ausgabe 04/2016
Rubrik: Rezepte

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'