Anzeige

Anzeige

Dinkel-Grissini mit Mohn und Sesam

Zum Knabbern
Zutaten für ca. 30 Stangen
Zubereitungszeit: 30 Minuten + Ruhe- und Backzeit
Pro Stück: 35 kcal; 1 g F, 1 g E, 6 g KH

  • 1 TL Trockenhefe
  • 200 g Dinkelmehl Type 1050
  • 1 ½ EL Currypulver
  • 50 g Maisgrieß (Polentamehl)
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Meersalz
  • 2 EL Mohn oder Sesam
  1. Hefe in 120 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl mit Curry, Grieß, Öl und Salz in einer Schüssel mischen. Hefe zugießen. In ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Teig nochmals gut durchkneten. Zu einem 5 mm dünnen Rechteck aus-rollen. 1 cm dicke Streifen davon abschneiden. Etwas Mohn oder Sesam auf die Arbeitsfläche geben und die Streifen darin zu Stangen rollen.
  3. Auf mit Backpapier belegte Backbleche geben (2–3 Bleche). Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160) ca. 30 Minuten backen, bis die Enden leicht gebräunt sind.

Tipp: Luftdicht verschlossen halten die Grissini sich ca. 1 Woche. Zum Verschenken die Knabberstangen mit einem Geschenkband bündeln und in ein hohes, verschließbares Glas stellen. Dazu passt eine Flasche Sekt oder Wein.

Schrot&Korn 12/2014

Für Dich zu Weihnachten
Schrot&Korn 12/2014

© Text Sabine Kumm Fotos Thorsten Suedfels Foodstyling Pia Westermann

Zubereitungszeit: 30 Minuten + Ruhe- und Backzeit
Portionen: 30 Stangen
Kalorien: Pro Stück: 35 kcal
Erschienen in Ausgabe 12/2014
Rubrik: Rezepte

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
sissi

dank für dieses tolle Rezept, klappt hervorragend!

E. Röthinger

Hab die Grissini schon ein paar mal gemacht, sind richtig
super. Verstehe nicht, wieso es bei den Andern nicht klappt.

Verena

Hallöchen. Ich habe das Rezept ebenfalls ausprobiert und auchnich kann nur Helgas Meinung teilen: Der Teig geht null auf und ist viel zu salzig. Ich mag es eigentlich gern etwas salziger, aber das ist too mich. Auch die Knusprigkeit nach 30 Minuten ähnelt nicht Grissini-Knusprigkeit! Also verschenken kann ich die Teile auf keinen Fall!

Redaktion

Liebe Frau Hage,

vielen Dank für das Feedback. Der Teig geht tatsächlich nur so wenig auf. Das soll aber so sein, damit die Stangen am Ende auch schon knusprig werden. Deshalb auch so wenig Flüssigkeit. Zum Salz: Bei der Menge sind 2 TL eigentlich nicht zu viel, Sie können aber natürlich auch je nach Geschmack weniger verwenden.

Beste Grüße aus dem bio verlag

Maria Hage

Grade habe ich die Dinkelgrissini ausprobiert, ich bin enttäuscht, sie sind völlig versalzen und kein bißchen aufgegangen, ist das Rezept ausprobiert worden?