Anzeige

Anzeige

Brot-Auflauf mit Äpfeln und Vanillesoße

wie bei Muttern, Für vier Personen
Zubereitungsdauer: 30 Min. + 25 Min. Backzeit
Pro Portion: 785 kcal; 47 g F, 18 g E, 63 g KH

  • 250 g Weißbrot vom Vortag
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 3 EL Ahornsirup
  • ¼ TL gemahlener Zimt
  • 4 Eier · 60 g weiche Butter
  • 50 g Marzipan
  • 1 großer, säuerlicher Apfel
  • 40 g Haselnusskerne
  • 3 EL Puderzucker
  1. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Weißbrot in ca. 2 cm breite Würfel schneiden und auf einem Backblech 7 Min. in den Ofen schieben. Milch, Sahne, Ahornsirup, Zimt und Eier verquirlen und über das Brot geben.
  2. Vier Auflaufförmchen (Durchmesser ca. 15 cm) mit 20 g Butter fetten. Marzipan in feine Würfelchen schneiden. Apfel in ca. 2 cm breite Würfel schneiden, mit Marzipan und Haselnusskernen zum Brot geben und alles mischen.
  3. Brotmasse in die Auflaufförmchen verteilen, mit der Hälfte des Puderzuckers bestreuen. Die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen. Auflauf für 20–25 Min. auf mittlerer Schiene in den heißen Ofen schieben, bis der Guss gestockt ist und die Oberfläche eine schöne, goldbraune Färbung angenommen hat.
  4. Den Auflauf warm oder kalt servieren. Kurz vor dem Servieren Auflauf mit restlichem Puderzucker bestäuben, dazu passt Vanillesoße. Schrot&Korn
Seelenfutter für kalte Tage
Schrot&Korn 11/2014

© Text Sabine Kumm Fotos Maria Grossmann, Monika Schuerle Food Susanne Walter

Zubereitungszeit: 30 Min. + 25 Min. Backzeit
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: Pro Portion 785 kcal
Erschienen in Ausgabe 11/2014
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
Avital

Die Anweisungen 1 und 2 machen keinen Sinn. Da gibt eine mittlere Sauerei im Ofen.

@Miriam, das Rezept ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich 'altes' Brot/Brötchen noch verwerten lassen. Klappt sicherlich auch mit Vollkornbackwaren und Honig als Süssungsmittel.

Hoffentlich kommen jetzt nicht noch Veganer, denen das Rezept auch nicht passt. Ich finde, dass S&K-Rezepte immer gut anpassbar an die eigenen diätetischen Anforderungen sind.

Miriam

Hallo, ich bin bestürzt...weißmehl! zucker! sirup! was ist daran bitte gesund??? das geht echt vollweriger!