Anzeige

Anzeige

Birnen und Bohnen mit Tofu

Raffiniert kombiniert – vegan, laktosefrei
mittelschwer – 4 Portionen
Zubereitungsdauer: 35 Min.
Pro Portion: 450 kcal; 25 g F, 14 g E, 43 g KH

  • 300 g grüne Bohnen
  • 300 g Schnibbelbohnen (breite
    grüne Bohnen)
  • Salz
  • 4 Williamsbirnen
  • 30 g Zucker
  • 500 ml Quittensaft
  • 1 EL Pflanzenmargarine
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Pflanzenmargarine
  • 1 EL Mehl
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 g geräucherter Tofu
  • 2–3 EL Pflanzenöl
  • 1/2 Bund Bohnenkraut
  • Schwarzer Pfeffer
  1. Bohnen putzen und in Salzwasser bissfest blanchieren (ca. 4 Min.). Bohnen abgießen, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Birnen halbieren. Zucker in einer breiten Pfanne hell karamellisieren, mit Quittensaft ablöschen und die Birnen nebeneinander mit der Schnittseite nach unten in die Pfanne setzen. Margarine zufügen und die Birnen mit einem zurechtgeschnittenen Stück Backpapier bedecken (dadurch garen sie gleichmäßiger). Die Birnen bei mittlerer Temperatur garen, bis sie weich sind (ca. 15 Min.).
  3. Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Erst die Schalottenwürfel in der Margarine farblos anschwitzen, dann den Knoblauch hinzufügen.
  4. Mehl darüberstäuben, 2 Min. bei mittlerer Temperatur rösten, dann den Gemüsefond angießen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Bohnen zufügen, die Flüssigkeit auf die Hälfte einkochen lassen, währenddessen mehrmals umrühren.
  5. Tofu in dünne Scheiben schneiden. Das Öl in einer breiten Pfanne erhitzen und die Tofuscheiben darin von beiden Seiten braten, bis sie Farbe annehmen.
  6. Bohnenkrautblättchen grob hacken und zu den Bohnen geben. Das Bohnengemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Birnen und dem Tofu servieren.

Tipp: Dazu passen Pellkartoffeln. Schrot&Korn

Rezepte mit Obst
Schrot&Korn 09/2015

© Text Sabine Kumm Fotos Maria Grossmann/Monika Schuerle Food Susanne Walter

Zubereitungszeit: Zubereitungsdauer: 35 Min.
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: Pro Portion 450 kcal
Erschienen in Ausgabe 09/2015
Rubrik: Rezepte

Kommentare

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'