Anzeige

Anzeige

Avocado-Eier mit Blutorangensalat

Frech & fruchtig
Leicht - 4 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Minuten (inkl. Garzeit)
Pro Portion: 450 kcal; 10 g E, 40 g F, 10 g KH

  • 2 Avocados
  • 3 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Eier
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 8 EL Olivenöl
  • ½ rote Zwiebel
  • 2 Blutorangen (alternativ Orangen)
  • 4 Stängel glatte Petersilie
  1. Backofen auf 200 ºC Ober-/Unterhitze (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Avocados halbieren. Aus jeder Hälfte ca. 2 EL Fruchtfleisch herausnehmen. Fruchtfleisch grob würfeln und mit Essig mischen. Avocadohälften auf ein Backblech geben. Falls sie nicht gerade stehen, Avocadoschalen in Muffinformen oder Metallringe legen, damit sie waagrecht stehen bleiben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Eier aufschlagen und in die Avocadohälften gleiten lassen. Auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten garen, bis das Eiweiß fest und das Eigelb noch etwas weich ist.
  3. Senf mit Olivenöl und den Avocado-stücken verrühren. Zwiebel in feine Ringe hobeln. Blutorangen in dünne Scheiben schneiden und mit den Zwiebeln und der Vinaigrette mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Salat anrichten. Petersilie fein schneiden und darüber streuen. Avocado-Eier darauf setzen und servieren.

Schrot&Korn

Verrückt nach Avocado
Schrot&Korn 03/2017
© Text Barbara Lehnert-Gruber Fotos Thorsten Suedfels Rezepte/Styling Pia Westermann
Zubereitungszeit: 30 Minuten (inkl. Garzeit)
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: Pro Portion: 450 kcal
Erschienen in Ausgabe 03/2017
Rubrik: Rezepte

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'
ayi

Bei mir wurden die warmen Avocado nicht bitter, dafür aber die Eier an der Oberfläche ledrig hart. Die Kombination Avocado-Blutorange war aber total lecker. Mein Plan für das nächste Mal:
Blutorangenscheiben auf einem Teller eher außen im Kranz verteilen, in die Mitte jeweils Salat von einer halben gewürfelten Avocado mit Zwiebeln und Essig häufen, Öl-Senf-Soße dann reichlich über den Avocadosalat und eher sparsam über die Orangenscheiben geben. Ein Ei dazu ist nicht unbedingt nötig, wenn aber doch, würde ich normale Spiegeleier braten und die so in die Mitte geben, dass sie sowohl von einem grünen Avacadosalatring wie einem roten Kranz von Blutorangen umgeben sind.

franzicella

Habe das Rezept ausprobiert. Leider schmeckten die warmen Avocados total bitter.