Anzeige

Anzeige

Amaranthbrot mit Dinkel

Ergibt ein Kastenbrot

  • 100 g Amaranth, grob geschrotet
  • 350 ml Wasser
  • 150 g Amaranthmehl, sehr fein gemahlen
  • 350 g feines Dinkelmehl
  • 300 ml Milch (lauwarm)
  • 1 Würfel Hefe (42 g)
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Meersalz
  • 2 EL Öl

Amaranthschrot mit dem Wasser zum Kochen bringen und bei kleiner Flamme 20 Minuten weiter köcheln. Auf kleinster Stufe 10 Minuten ausquellen lassen.

Dinkelmehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Milch erwärmen, einen Teil mit der Hefe und dem Honig verrühren und in die Mulde geben. Teigansatz mit einem Tuch abdecken, warm stellen und 20 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Alle übrigen Zutaten zugeben und zu einem glatten Teig verkneten, zugedeckt eine halbe Stunde gehen lassen.

Teig in eine gefettete Kastenform geben und nochmals kurz gehen lassen. Oberfläche mit Wasser bestreichen und in der Mitte tief einschneiden. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 55 Minuten backen. Damit das Brot locker bäckt, ein Schälchen mit Wasser in den Backofen stellen.

Zubereitungszeit: 85 Minuten + Zeit zum Gehenlassen


Portrait: Amaranth, Schrot&Korn 12/99
Die Rezepte sind der Allos-Broschüre "Amaranth - Neue Aussichten für eine alte Wunderpflanze" entnommen.

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'