Anzeige

Anzeige

Produktbewertungen

Dünn gewalzt, fix gekocht: Mit den veganen Nudeln sind leere Kohlenhydratspeicher schnell gefüllt.

„Tagliatelle“, 250 g, von Pasta Nuova

Für Low-Carb-Liebhaber: Brot mit weniger Kohlenhydraten. Aus Weizenvollkornmehl mit Leinsamen und Mandeln.

„Low carb Schnitten“, 250 g, von Schnitzer

Kichererbsen im Brot? Schmeckt! Die glutenfreie Kombination mit Reis ergänzt sich außerdem gut in puncto Eiweißwert.

„Knusperbrot“, 120 g, von Byodo

Shirataki bedeutet „Weißer Wasserfall“, passend für die Konjak-Nudeln, hergestellt aus Wurzeln des Tränenbaums. Low-Carb und schnellschnell: nur eine Minute Kochzeit!

„Shirataki Spaghetti“, 150 g, von Arche

Tortelloni, die große Schwester der Tortellini, mit einer saftigen veganen Füllung aus Spinat, Tofu und Pinienkernen.

„Tortelloni Spinat-Pinienkerne“, 250 g, von Pasta Nuova

Sie sind voller pflanzlicher Proteine und schmecken fein nussig: Nudeln aus roten Linsen. Auch aus Kichererbsen, Buchweizen und Mungbohnen.

„Goodels“, 250 g. Govinda

Ein gemeinsames Frühstück an einem Sommermorgen kann so schön sein, vor allem, wenn sich auch Gäste mit Zöliakie nicht ausgeschlossen fühlen müssen. Der glutenfreie Brunch-Mix von Schnitzer enthält Bio-Brötchen aus Mais-, Reis- und Leinsamenmehl mit knackigen Ölsaaten, die sich kurz toasten oder in 10 Minuten im Ofen aufbacken lassen. www.schnitzer.eu

Es muss gar kein großes Festmenü sein, um unseren Kleinen eine Freude zu machen – sie sind oft auch mit Nudeln glücklich.

Eine Nudel ist eine Nudel ist eine Nudel …? Wer das glaubt, sollte einmal die Pasta al grano tostato von Ppura probieren. Sie wird aus feuergeröstetem Hartweizen hergestellt, wie ihn die Bauern im 19. Jahrhundert von den abgebrannten Feldern sammelten.

Kaum zu glauben, aber wahr: Es gab auch einmal Nudeln vor der Pasta. Die neuen Breiten Dinkel-Bandnudeln von Spielberger wollen uns daran erinnern.