Anzeige

Anzeige

100.000 Unterschriften gegen Gentechnik

BNN Genprotest

v.l.n.r.: Jan Plagge (BÖLW), Sts. Jochen Flasbarth (BMUB), Meinrad Schmitt (BNN), Peter Röhrig (BÖLW), Hilmar Hilger (BNN)

Ein drohender Gentech-Anbau in Deutschland und Europa beschäftigt weiterhin Verbände und Politik. Grund genug für den Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) und den Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) in ihren Anstrengungen nicht nachzulassen, den politisch Verantwortlichen die breite Ablehnung der Bevölkerung gegen Gentechnik vor Augen zu führen. Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, nahm jetzt 100.000 Unterschriften gegen Gentechnik-Anbau entgegen. Vertreter der beiden Verbände, darunter Meinrad Schmitt, Vorstandvorsitzender des BNN und Jan Plagge, Vorstand BÖLW, übergaben die zahlreichen Pakete und nutzen die Gelegenheit zu einem Austausch mit dem Staatsekretär.

 

Nach der symbolischen Übergabe der 102.079 Unterschriften an die Mitglieder des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft vor wenigen Wochen, hat so das Votum der Bevölkerung eine weitere wichtige Instanz erreicht. Nochmals haben die Organisatoren allen Unterzeichnern gedankt und versprochen, auch künftig die Entwicklung kritisch zu verfolgen und zu begleiten.

Veröffentlicht:
Rubrik: News

Add a comment

Kommentar­bild via Gravatar

incl. 'http://'